Expeditionen: „Galápagos“

Die Uraufführung von Felix Mitterer ist am 16. 3 in der ­Josefstadt zu sehen.

Schließen
(c) Theater in der Josestadt/Jan Frankl

Eine Wiener Baronin, ihr angeblicher Ehemann und ein „Freund“ der Familie erkunden die unbewohnte Galápagos-Insel Floreana. Was geschah dort wirklich 1929? Felix Mitterer hat darüber eine Uraufführung geschrieben, die ab 16. März im Theater in der Josefstadt zu sehen ist. Stephanie Mohr inszeniert, es spielen Raphael von Bargen, Eva Mayer, Ruth Brauer-Kvam, Pauline Knof, Matthias Franz Stein. Weitere Expeditionen gefällig? „Die lächerliche Finsternis“ von Wolfram Lotz führt ins Piratenwesen nach Somalia. Die viel gelobte Auf­führung war zum Berliner Theatertreffen eingeladen und ist heute, Freitag (3. 3.), im Akademietheater zu sehen: mit Stefanie Reinsperger, Dorothee Hartinger, Catrin Striebeck, Frida-­Llovisa Hamann. Schauspielhaus Graz: Drei Abgesandte der Französischen Revolution versuchen, einen Sklavenaufstand auf Jamaika zu entfesseln. Davon handelt Heiner Müllers „Der Auftrag“, hier kombiniert mit Büchners „Dantons Tod“ (ab 3. 3.).

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Expeditionen: „Galápagos“

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.