Regisseur Milo Rau wird beim Berliner Theatertreffen ausgezeichnet

Der 3sat-Preis des Theatertreffens geht heuer an den Regisseur Milo Rau für seine Inszenierung "Five Easy Pieces".

Swiss director Rau speaks to the media after a play performance of ´Moscow Trials´ in Moscow
Schließen
Swiss director Rau speaks to the media after a play performance of ´Moscow Trials´ in Moscow
Milo Rau – (c) REUTERS (Maxim Shemetov / Reuters)

Der Schweizer Theatermacher Milo Rau wird beim 54. Berliner Theatertreffen mit dem 3sat-Preis ausgezeichnet. Der Regisseur erhalte den mit 10.000 Euro dotierten Preis für seine Inszenierung "Five Easy Pieces", teilten die Berliner Festspiele am Montag mit. Auf verschiedenen Ebenen thematisiere das Stück den Missbrauch oder die Instrumentalisierung von Kindern für die Bedürfnisse von Erwachsenen.

Der 3sat-Preis wird für eine künstlerisch innovative Leistung an einen oder mehrere Künstler aus dem Kreis der zum Theatertreffen eingeladenen Ensembles vergeben.

Bei dem Berliner Festival werden vom 6. bis 21. Mai die zehn "bemerkenswertesten" Produktionen der Saison gezeigt. Eine dezidiert österreichische Produktion findet sich dabei heuer nicht unter den prämierten Inszenierungen.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Regisseur Milo Rau wird beim Berliner Theatertreffen ausgezeichnet

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.