Song Contest: Österreich tritt im ersten Halbfinale an

17.01.2013 | 15:30 |   (DiePresse.com)

Der heimische Kandidat muss sich am 14. Mai für das Finale qualifizieren. Wer Österreich in Malmö vertritt, entscheidet sich am 15. Februar.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der Halbfinalplatz für Österreich beim Eurovision Song Contest 2013 steht fest: Der heimische Kandidat bzw. die heimische Kandidatin wird im ersten Halbfinale des Sangeswettbewerbs am 14. Mai gegen 15 weitere Nationen antreten. Das ergab die Auslosung der Reihung am Donnerstagnachmittag in Malmö. Die genaue Startreihenfolge der insgesamt 33 Länder, die sich noch fürs Finale am 18. Mai qualifizieren müssen, wird erst zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt.

Für das Finale gesetzt sind die großen Song Contest-Nationen Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und Großbritannien sowie Gastgeberland Schweden. Insgesamt rittern heuer somit 39 Nationen um den Song Contest-Sieg. Zugleich steht mittlerweile das Motto und Logo des Song Contests 2013 fest: "We are one" lautet die Parole, wobei als Emblem ein bunter Schmetterling gewählt wurde.

In Aserbaidschans Hauptstadt Baku waren im Vorjahr noch 43 Länder am Start. Aus finanziellen Gründen hatten aber einige Nationen wie Bosnien-Herzegowina, Portugal und die Slowakei verzichtet, während die Türkei aus Missfallen über die Wettbewerbsregeln zurückzog. Dafür ist Armenien wieder an Bord, das heuer auf den Song Contest in Aserbaidschan verzichtet hatte. Polen setzt wie bereits 2012 aus.

Song Contest: 18-jährige Schülerin fährt nach Malmö

Alle 6 Bilder der Galerie »


Auch wenn der Tag des großen Auftritts nun mehr bereits feststeht, ist der Vertreter Österreichs noch nicht gewählt. Dieser wird erst am 15. Februar bei der ORF-eins-Show "Österreich rockt den Song Contest" bestimmt. Hierzu treten fünf Kandidaten an: Falco Luneau, Natalia Kelly, The Bandaloop, Elija sowie Yela.

1. Halbfinale (14. Mai 2013)

Belgien
Dänemark
Estland
Irland
Kroatien
Litauen
Moldawien (Republik Moldau)
Montenegro
Niederlande
Österreich
Russland
Serbien
Slowenien
Ukraine
Weißrussland
Zypern

2. Halbfinale (16. Mai 2013)

Albanien
Armenien
Aserbaidschan
Bulgarien
Finnland
Georgien
Griechenland
Island
Israel
Lettland
Malta
Mazedonien
Norwegen
Rumänien
San Marino
Schweiz
Ungarn

Finale (18. Mai 2013)

Gesetzt sind:
Deutschland
Frankreich
Großbritannien
Italien
Spanien
Schweden

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

2 Kommentare

Österreich tritt im ersten Halbfinale an

a) wie viele HALBfinale gibt es?
b) WOZU?

Finnland !..!,

Dann hoffen wir mal, dass aus Finnland wieder was metaliges kommt.

Deutschland hätte da ebenso gute Optionen.

(An Österreich glaube ich kaum, dafür waren unsere Beiträge nach dem Poier zu lausig)

Platten der Woche

Song der Woche

Meinung

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden