Fahne "geschändet": Bloodhound Gang droht Verfahren

05.08.2013 10:31 | 

Aktueller Stand:
86%

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Bei einem Auftritt in der Ukraine hat der Bassist der Gruppe Jared Hasselhoff eine russische Fahne durch seine Unterhose durchgezogen und in die Menge geworfen. Der Band droht ein Strafverfahren.

6 Kommentare

Amerikanische Rock-Musiker = Volltr*ttel


0 4

Das ist Rock n Roll!

Und Rock n Roll bedeutet nun einmal Provokation und künstlerische Extase!

Was haben die werten Herren Diktatorski gegen Kritik so viel einzuwenden?
Woher rührt diese Angst?

Re: Das ist Rock n Roll!

Gegen (konstruktive, auch meinetwegen politische/diplomatische/zwischenstaatliche) Kritik sollte eigentlich kein vernünftig denkender Mensch sein. Das Diskreditieren ganzer Staaten (zum Beispiel wie in gesetztem Falle mittels "Schändung" staatlicher Hoheitssymbole) gehört allerdings nicht in diese Kategorie. Der Respekt und Anstand sollte einen vernünftigen Menschen im Prinzip davor bewahren. Man muss ja immer auch sehen, dass sich hinter der russischen Flagge keineswegs ausschliesslich Putins und Medwedes verstecken, sondern in ihrer Mehrzahl anständige, biedere, normale Staatsbürger.

MfG

1 2

Re: Re: Das ist Rock n Roll!

Das sind keine Politiker und vertreten keine Klientel. Das sind Musiker und aus.

Re: Re: Re: Das ist Rock n Roll!

Auch als (Rock)-Musiker sollte man die Grenzen kennen, innerhalb derer man sich bewegen kann. Außerdem darf man die Fan-Menge nicht außer Acht lassen, die jede Aktion (unkritisch) bejubelt. Insoferne haben Musiker schon etwas mit Politikern gemeinsam. Wem diese "Verantwortung" nicht bewusst ist, der sollte besser in den Kellerlokalen bleiben.

1 2

Re: Re: Re: Re: Das ist Rock n Roll!

Haben sie mit der USA-Flagge schon 100x mal gemacht und niemand hat sich aufgeregt. Nur manche sind halt für Kritik nicht empfänglich.

AnmeldenAnmelden