Junge ÖVP wünscht sich MTV Awards in Wien

Wien wurde offenbar aufgefordert, sich als Austragungsort für die MTV European Music Awards zu bewerben. Für die Wiener ÖVP ist das eine "einmalige Chance", für die SPÖ Verschwendung von Steuergeld.

Canadian singer 2015 fanden die MTV European Music Awards in Mailand statt. Damals wurde Justin Bieber ausgezeichnetholds the ´Best Male´ award during the MTV EMA awards at the Assago forum in Milan
Schließen
Canadian singer 2015 fanden die MTV European Music Awards in Mailand statt. Damals wurde Justin Bieber ausgezeichnetholds the ´Best Male´ award during the MTV EMA awards at the Assago forum in Milan
2015 fanden die MTV European Music Awards in Mailand statt. Damals wurde Justin Bieber ausgezeichnet – (c) REUTERS (Reuters)

Der ÖVP Wien und der Jungen ÖVP Wien zufolge soll sich Wien für die Austragung der MTV European Music Awards im kommenden Jahr bewerben. Denn die Jungen Schwarzen und Gernot Blümel, Landesparteiobmann der ÖVP Wien, setzen sich in Presseaussendungen für die Austragung des Events in Wien ein. Tatsache sei, dass Wien ausdrücklich eingeladen wurde, sich 2018 oder 2019 für die Austragung der MTV Music Awards zu bewerben, schrieb Blümel am Montag. Heute, Dienstag, legt Nico Marchetti, Landesobmann der Jungen ÖVP Wien, nach: "Die jungen Menschen in Wien wünschen sich dieses Event in unserer Stadt. Es ist eine einmalige Chance für Standort, Image und Tourismus", meint er.

Die beiden werfen Wien Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) und Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) Untätigkeit vor. So präsentiere sich Wien "als Paradebeispiel für Amtsschimmel", meint Marchetti. Weder Mailath-Pokorny noch Drozda haben sich zum Thema bislang zu Wort gemeldet. Wohl aber die SPÖ-Landtagsabgeordnete Susanne Bluma: "Die Idee, ein kommerzielles Event eines US-amerikanischen Fernsehsenders mit Millionen an Steuergeld zu finanzieren, ist allerdings höchst problematisch", schrieb sie am Montagabend. 

Insgesamt drei Millionen Euro Förderung

Die US-Firma Viacom, zu der MTV gehört, habe immer wieder Interesse daran bekundet, in Wien eine der jährlichen Award-Shows abzuhalten. Mitte Februar habe man eine Aufforderung zur Bewerbung mit einer Deadline Ende März erhalten. Zu den Bedingungen für den Zuschlag würden aber auch eine Unterstützungszusage der Stadt in der Höhe von 1,5 Millionen Euro sowie Förderungen in der Höhe von 1,5 Millionen Euro gehören, so Bluma. "Eine Show eines kommerziell orientierten Unternehmens darüber hinaus noch finanziell zu unterstützen, kommt derzeit aber nicht infrage," so die Landtagsabgeordnete.

Für die Wiener ÖVP ist der Nutzen für Wien höher einzuschätzen als die Kosten: Wie beim beim Eurovision Song Contest 2015 würden die Wiener Unternehmen, insbesondere Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe, extrem davon profitieren, meinen sie. 

MTV im Fernsehen

Von 2011 bis 2014 war MTV in Österreich nur auf Sky zu sehen. Am 1. Oktober 2015 stellte MTV Germany sein eigenständiges Programm ein. Seit 7. März 2017 ist der Sender über die eigene Website via Livestream empfangbar.

(Red. )

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Junge ÖVP wünscht sich MTV Awards in Wien

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.