Nach 25 Jahren: Neues Album von Roger Waters

Pink-Floyd-Gründungsmitglied Roger Waters bringt im Juni seine erste Platte seit 1992 heraus. Geprägt wurde das Album von Waters' politischen Gedanken.

October 14 2016 Oct 16 2016 Indio California USA Roger Waters of Pink Floyd performs live
Schließen
October 14 2016 Oct 16 2016 Indio California USA Roger Waters of Pink Floyd performs live
Roger Waters ist für seine kritischen Äußerungen bekannt. – (c) imago/ZUMA Press (imago stock&people)

Roger Waters, Gründungsmitglied von Pink Floyd, veröffentlicht sein erstes Rockalbum seit 25 Jahren: "Is This The Life We Really Want?" erscheint am 2. Juni auf Columbia Records.

Der Name des Langspielers - zu deutsch: "Ist das das Leben, das wir wirklich wollen?" - lässt eine politische Seite des Werks vermuten, und tatsächlich ließ Waters verlauten, dass das Album von der aktuellen weltpolitischen Lage und seiner persönlichen Abneigung gegen Donald Trumps Regierung geprägt sei. Waters ist für seine kritischen Äußerungen bekannt, auf seiner letzten Tour ließ er etwa den Schriftzug "Trump is a pig" während des Konzerts einblenden.

Als Produzent des neuen Albums fungierte Nigel Godrich, der unter anderem schon für Radiohead, Paul McCartney, Beck oder U2 arbeitete. Am 26. Mai startet Waters seine umfangreiche "US + Them"-Tournee durch Nordamerika. Es ist die vierte Solo-Platte des 73-jährigen Popmusikers Waters, der alle Songs selbst komponiert hat. Sein letztes Soloalbum "Amused To Death" erschien 1992. 

 

(APA/Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Nach 25 Jahren: Neues Album von Roger Waters

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.