Die Rolling Stones auf Europatournee: Setlist mit wenig Überraschungen

Die Hälfte der Songs der „No Filter“-Tour – die die Stones am Samstag in die Steiermark nach Spielberg führt – stammt aus den Sechzigerjahren.

The Rolling Stones kick off their ´No Filter´ European tour in Hamburg
Schließen
The Rolling Stones kick off their ´No Filter´ European tour in Hamburg
Die Rolling Stones auf Tour – (c) REUTERS (MORRIS MAC MATZEN)

„Arm dran sind alle, die nicht wie die 82.000 unter dem blasierten Mond von Hamburg dabei sein durften, wie sich die härteste Rockband der Welt an einem arschkalten Samstagabend in die beste Bluesband verwandelte“, schrieb Willi Winkler in der „Süddeutschen Zeitung“: Die Kritiken vom Eröffnungskonzert der Europatournee der Rolling Stones in Hamburg sind großteils hymnisch, gelobt werden die Vitalität der Band, von der kein Mitglied mehr unter 70 ist, die Ansagen Mick Jaggers (z. B. dass ihm Kollegen aus Liverpool empfohlen hätten, in Hamburg zu beginnen), aber auch die schlichte Show: Auf den vier Videotürmen sieht man vor allem die Musiker; Jagger, wiewohl höchst hurtig unterwegs, verzichtet auf den Laufsteg durchs Publikum (und auf die Plastikpuppe bei „Honky Tonk Women“).

Heute, Dienstag, führt die „No Filter“-Tour die Stones ins Münchner Olympiastadion, am Samstag, den 16. September, spielen sie bei abnehmendem Mond am Red Bull Ring bei Spielberg. Die Setlist wird wohl jener des München-Konzerts ähneln, sie ist ziemlich konservativ, enthält einen Großteil der kanonischen Stones-Hits und eigentlich nur eine Überraschung: „Dancing with Mr. D“, die morbide Eröffnungsnummer des Albums „Goats Head Soup“ (1973).

Von den 22 Songs ist die Hälfte aus den Sechzigerjahren – chronologisch geordnet:

  • „Play with Fire“
  • „(I Can't Get No) Satisfaction“
  • „Under my Thumb“
  • „Paint it Black“
  • „Jumpin' Jack Flash“
  • „Street Fighting Man“
  • „Sympathy for the Devil“
  • „Honky Tonk Women“
  • „Gimme Shelter“
  • „Midnight Rambler“
  • „You Can't Always Get what You Want“

Aus den Siebzigern sind sechs Songs:

  • „Brown Sugar“
  • „Tumbling Dice“
  • „Happy“
  • „Dancing with Mr. D“
  • „It's Only Rock'n'Roll“ (But I Like it)“
  • „Miss You“

Aus den Achtzigern kommen zwei Songs:

  •  „Start me Up“
  • „Slipping Away“ 

Aus den Neunzigern ist nur ein Song:

  • „Out of Control“ (aus „Bridges to Babylon“, 1998).

Dazu kommen zwei uralte Bluessongs, die die Stones für ihr jüngstes Album „Blue & Lonesome“ nachgespielt haben:

  • "Just your Fool“ von Buddy Johnson
  • „Ride 'Em on down“ von Jimmy Reed.

Konzert bei Spielberg: Sa., 16. 9., Einlass ab 15 Uhr, Vorprogramm: John Lee Hooker Jr., Kaleo. Rolling Stones ab 20.30 Uhr. Es gibt noch Rasen- und Sitzplatzkarten.

(ag./tk)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Die Rolling Stones auf Europatournee: Setlist mit wenig Überraschungen

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.