Wetten auf den Song Contest Sieger: Serbien holt auf

Schweden ist auch kurz vor dem Finale in Baku der Top-Favorit. Dahinter folgen Russland und Serbien. Geheimtipps sind Italien und Großbritannien.

Schließen
(c) EPA (JOERG CARSTENSEN)

 Stunden vor dem großen Finale des Eurovision Song Contests in Baku holt Serbien bei den Wettbüros auf. Die Ballade "Nije ljubav stvar", gesungen von Zeljko Joksimovic, rollt das Feld von hinten auf und liegt bei einem Vergleich von 22 Wettanbietern mittlerweile auf Platz 3 mit einer Quoten von 7 bis 11. Allerdings weiterhin unangefochten auf Platz 1 bleibt Loreen aus Schweden mit ihrer Nummer "You and I". Die Quoten hier liegen lediglich zwischen 2 und 2,25.

Bereits mit gehörigem Abstand auf Platz 2 sehen die Wetter die sechs russischen Seniorinnen der Gruppe Buranovskiye Babushki mit ihrem Fetenhit "Party for everybody" und Quoten zwischen 5,5 und 8. Das Führungsquintett der ersten Fünf komplettieren Italien und Großbritannien. Italiens R'n'B-Vertreterin Nina Zilli mit "L'amore e femmina (Out of love)" entzweit die Wettgemeinde angesichts von gespreizten Quoten zwischen 7 und 13,9.

Und schließlich sehen die Wettbüros den Senior des Feldes, den 76-jährigen Schmusebarden Engelbert Humperdinck, der mit seinem "Love will set you free" ins Rennen geht, auf dem fünften Platz. Hier können Wettfreudige zwischen 13 und 27 Euro pro eingesetztem Euro verdienen, sollte sich Großbritannien im Finale durchsetzen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Kommentar zu Artikel:

Wetten auf den Song Contest Sieger: Serbien holt auf

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen