20 Jahre Seewiesenfest 2011

FestivalreporterFestivalreporter Florian Eschauer war in Kleinreifling und berichtet über seine Erlebnisse am Seewiesenfest.

Jahre Seewiesenfest 2011
Schließen
Jahre Seewiesenfest 2011

Das Seewiesenfest ist jede Jahr ein Fixtermin für alle Festivalgeher die Wert auf gemütliches Beisammensein und gute Musik sowie anspruchsvolle Poesie legen.

Die Daten:
20 Jahre Seewiesenfest
18te Ausgabe
9 Bands
9 Poeten
4ter Poetryslam
2 Stages
eine unglaubliche Nacht

Das Seewiesenfest ist jede Jahr ein Fixtermin für alle Festivalgeher die Wert auf gemütliches Beisammensein und gute Musik sowie anspruchsvolle Poesie legen.

Den Beginn machte dieses Jahr, leider noch bei Nieselwetter, der von den Stiegler Zwillingen humorvoll moderierte Poetry Slam. Bei dem lokale und nationale Poeten ihre selbstgeschriebenen Texte vorgetragen haben. Die behandelten Themen waren sehr verschieden und deckten von gesellschaftskritisch über lustig bis hin zu politisch alles ab. Der ganze Slam wurde im Blumenzelt beim See ausgetragen und spiegelte die fast schon familiäre Stimmung des Festivals wieder.
Musikalisch startete das Festival mit der MusikarbeiterInnen Kapelle die im Hauptzelt gleich mal für gute Stimmung sorgten und das Schlechtwetter vertrieben mit Tracks von Kraftwerk oder den White Stripes. Zeitgleich wurde auch der Campingplatz bevölkert und mit den Klängen von verschiedenen Autoradios beschallt.
Auch vorn am See war mittlerweile einiges los. Viele genossen die aufkommende Sonne am Steg und ließen ihre Füße ins kalte nass hängen. Andere wiederum unterstützten Bilderbuch die mit ihren ungewöhnlichen Sounds für Begeisterung im Publikum sorgten.
Gleich anschließend war das Poetry Slam Finale bei dem über Hoffnung und Smartphones philosophiert wurde. Verdient gewonnen hat jedoch ein kritischen Text über eine hetzerische österreichische Rechtspartei.
Als die Nacht dann langsam hereinbrach wurde der Zugang zum See sicherheitshalber von der Feuerwehr versperrt. Die "Chillzone" wurde somit vom Steg ans Lagerfeuer verlegt und somit auch um einiges gemütlicher als die Temperaturen langsam fielen.
Bei den weiteren Acts war die Stimmung ungebrochen gut und Ra Ra Riot hatte sichtlich Spaß bei ihrem ersten Österreich Auftritt. Auch die Bands die im Blumenzelt waren machten ihre Sache außerordentlich gut auch wenn die meisten Zuschauer vor dem Zeltstanden Aufgrund des Platzmangels.
Ein Geburtstagsspezial dieses Jahr war die Geburtstagstorte die zum 20Jährigen Bestehen von der MusikarbeiterInnenkapelle übers Gelände begleitet wurde. Aber vor dem Blumenzelt spielte sich dann die eigentliche Show ab. In der Torte versteckten sich fünf Halbnackte Männer die eine Kür zum besten gaben, bei der jeder schmunzeln musste.
Alles in allem war der Nachmittag/Abend wieder mal einer meiner schönsten und man kann den Veranstaltern nur dazu gratulieren dass sie dieses Festival mit allen seinen Fassetten und Feinheiten jedes Jahr aufs neue organisieren und in Atmosphäre über die Bühne bringen die in der heutigen Zeit keines Wegs mehr selbstverständlich ist.

Kommentar zu Artikel:

20 Jahre Seewiesenfest 2011

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen