Pop

Frequency-Festival: Ein Türchen in die Transzendenz

Kendrick Lamar / Bild: (c) APA/EPA/HERBERT P. OCZERET (HERBERT P. OCZERET)
Kendrick Lamar und Fritz Kalkbrenner am Schluss des 15. Frequency-Festivals: ein Match zwischen wortreicher Selbstermächtigung und eskapistischen Soundwaves.

Frequency: König Kendrick und die Übermacht der Elektronik

Bild: (c) Presse Digital
galerieZum Finale spielte Rapper Kendrick Lamar ein mitreißendes Österreich-Debüt. Insgesamt gab es heuer in St. Pölten erstaunlich viel Elektronik zu hören. 

Frequency: Premiere von Kendrick, Comeback der Sonne

Bild: (c) APA/EPA/HERBERT P. OCZERET
Heute beginnt die 15. Ausgabe des Pop-Festivals. Zu den musikalischen Höhepunkten zählen die Chemical Brothers und Kendrick Lamar. Es werden rund 120.000 Besucher erwartet. 

Frequency 2015: Der Timetable für die Jubiläumsausgabe

Die Chemical Brothers spielen am ersten Festivaltag. / Bild: (c) APA/EPA/HUGO MARIE (HUGO MARIE)
Das Frequency Festival feiert heuer sein 15-jähriges Jubiläum. Von 20. bis 22. August treten in St. Pölten 120 Acts auf.  

Hip Hop Open: Zweite Auflage mit Asap Rocky und ASD

Rakim Mayers alias A$ap Rocky tritt am 17. Juli erstmals in Österreich auf. / Bild: (c) APA/EPA/LAURENT GILLIERON
Freitag steigt in der Arena das zweite Hip Hop Open Austria. Der amerikanische Rapper Asap Rocky ist die diesjährige Hauptattraktion. Es gibt noch (verbilligte) Tickets. 

Harvest of Art 2015: Zum Niederknien

Bild: (c) Presse Digital
galerieBeim eintägigen Festival in Wiesen sorgten Wanda mit räudigem Austro-Indiepop und Headliner Bilderbuch mit cleveren Riffs und progressiv-poppigen Sound für Ekstase. 

Rekord: 3,3 Millionen beim Donauinselfest

Massenandrang beim Konzert von Christine Stürmer auf der Ö3-Bühne. / Bild: (c) APA/HERBERT P. OCZERET
Noch nie zählte der Veranstalter, die Wiener SPÖ, mehr Besuche. Der bisherige Rekord stammte aus dem Jahr 2013. Zu den Höhepunkten zählte der Auftritt von Wanda. |36 Kommentare


AnmeldenAnmelden