Spoon: „They Want My Soul“

Bild: (c) Beigestellt
So geht Rock ’n’ Roll auch anno 2014. 

Anna Lauvergnac: „Coming Back“

Bild: (c) Beigestellt
Auf ihrem neuen Album changiert Anna Lauvergnac ihr Timbre souverän zwischen herb und samtig. 


Julia Holter: Ruf nach Respekt in der Liebe

Bild: (c) Wikipedia
Ekstatikerin: Julia Holter, geb. 1984 in L. A., hat bisher drei Alben: „Tragedy“, „Ekstasis“, „Loud City Song“. Nun kommt eine Single mit zwei Coverversionen: „Don't Make Me Over“ und „Hello Stranger“. 

Pearlmania: „Bublinky“

Bild: (c) Beigestellt
Ein rares Beispiel für eine gelungene Pop-Jazz-Hybride. 

M185: „Everything Is Up“

Bild: (c) Beigestellt
Momente höchster Verdichtung und dringlicher Groove. Dazu lässiger Nichtgesang. Die derzeit coolste Band des Landes.  

„Idle Moments“: Schwarze Scheiben

Bild: (c) Beigestellt
Das Label Blue Note startet eine Vinyl-Offensive. 

Beschwingend: Gipsy Rhumba

Bild: (c) Beigestellt
Die liebevoll zusammengestellte Kompilation versammelt heiße Singles, von „Anana Hip“ bis „Tequila“. 

Hyperdub: Intelligent, was sonst?

Bild: (c) Beigestellt
Das Label Hyperdub feiert sein zehnjähriges Bestehen. 

Ash My Love: „Honeymoon Blues“

Bild: (c) Beigestellt
Das Wiener Duo präsentiet mit „Honeymoon Blues“ ein sehr gutes Debütalbum. 

Bonamassa/Hart: „Live in Amsterdam“

Bild: (c) Beigestellt
Joe Bonamassa und Beth Hart präsentierten sich mit „Live in Amsterdam“ hautnah am Publikum. 

Maria Minerva: „Histrionic“

Bild: (c) Beigestellt
Die estnische Musikerin hat mit „Histrionic“ eine nebulöse Klangwolke entworfen, in der sich die komischsten Düfte mischen. 

Wolfgang Muthspiel: Mit Gruß an Joe Zawinul

Bild: (c) Beigestellt
Jetzt bei ECM: Wolfgang Muthspiel mit „Driftwood“. 

Brad Mehldau: „Mehliana – Taming The Dragon“

Bild: (c) Beigestellt
Der feinsinnige US-Jazzpianist Brad Mehldau macht auf seinem famosen Album Krawall.  

Damon Albarn: Einsame Roboter

Bild: (c) Beigestellt
Das späte Solodebüt von Blur-Chef Damon Albarn. 

Takuya Kuroda: „Rising Son“

Bild: (c) Beigestellt
Trompeter Takuya Kuroda vergnügt sich auf seinem Album mit Afro-Beat-Rhythmen wie mit Funk- und Hip-Hop-Ästhetik. 

Afghan Whigs: „Do To The Beast“

Bild: (c) Beigestellt
Greg Dulli schreit und fleht zu zeitlosem, oft dringlichem Noir-Rock. 

Kelis: „Food“

Bild: (c) Beigestellt
Musik, die R ’n’ B und Soul als Ausdrucksmittel der 1970er-Jahre begreift, ausstaffiert mit allen süßen Streichern der Welt. 

Softrock: Zart statt hart

Bild: (c) Beigestelt
Ein Sampler erinnert an die Blütezeit des Softrock. 

Sd Laika: Regime der Maschinen

Bild: (c) Beigestellt
Produzent Sd Laika baut Soundtracks für die Geisterbahn. 

2 3  | weiter »

Meinung

Kritiken

Jetzt im TV

  • 00:00: Under the Dome - Jeder gegen jeden
    00:00: The Venice Project
    00:00: Pfusch am Bau
  • 00:00: clubnight
    00:20: Millionen
    00:10: 10vor10
  • 00:30: 10 vor 11
    00:30: Criminal Minds - Ein großer Regen
    00:15: Family Guy - Ein Job für Lois
  • 00:10: Die Kochprofis - Einsatz am Herd - Zum Nachtwächter in Obertshausen
    00:20: Chicago Fire - Abschied nehmen
    22:45: Flucht aus Absolom
  • 23:45: I Shot My Love
    00:30: Bangkok Dangerous
    23:15: Der Griller
  • 00:30: Die Montagsmaler - Hobbyköche gegen Marktfrauen
    00:15: Hallervorden - Die besten Sketche - Essen und Trinken
    21:05: Tennis - US Open
  • 23:55: Monk - Mr. Monk und die schwarze Witwe
    21:00: Sendeschluss
    00:15: The Valleys
  • 00:20: Pranked
    23:05: Unsere Mütter, unsere Großmütter im zweiten Weltkrieg
    00:00: USA Top Secret - Verdeckte Operationen
  • 23:35: Musikabend
    00:15: Punkt

Alle Sender »

Jetzt Kultur-Newsletter abonnieren

Die Meldungen des Tages aus den Bereichen Kunst und Kultur. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden