Elvira's

Ein kleines ukrainisches Lokal im dritten Bezirk für ein schnelles Mittagessen: Das Elvira's ist für Freunde von Pelmeni, Wareniki & Co. eine nette Option.

Elvira's
Schließen
Elvira's
Elvira's – Stanislav Jenis

Politisch essen zu gehen, ist ja nicht wahnsinnig stark verbreitet. Tatsächlich hat die Auswahl eines Lokals nur marginalen Einfluss auf die Politik des entsprechenden Landes. Man stelle sich etwa vor, durch den Boykott amerikanischer Fast-Food-Ketten ließen sich die USA dazu überreden, die NSA stillzulegen. Eher nicht, oder? Insofern lässt sich der Besuch eines ukrainischen Lokals auch ohne politische Hintergedanken wegen Krim, Separatisten und Ähnlichen betrachten. So könnte es also passieren, dass man beim Spazieren plötzlich vor einem Schild steht, auf dem ukrainische Spezialitäten angepriesen werden. Und da gerade Mittagszeit ist, betritt man eben das Lokal.

Früher fand sich hier das Kärntner Stüberl, seit rund einem Jahr residiert hier das Elvira's. Eines vorweg, Haute Cuisine erwartet einen hier nicht, dafür eine ganze Palette an ukrainischer Küche – die, so viel Politik darf dann doch sein, nicht allzu weit von der russischen entfernt ist.

Vom Interieur her erinnert nicht allzu viel an die Ukraine. Gut, eine Plakette mit dem Stadtwappen von Kiew versteckt sich hinter der Kassa, ein verzierter Brotlaib steht auf der Theke. Und die Wodkaflaschen sind auf Kyrillisch beschriftet (ja, es gibt Chortiza-Wodka!). Sonst wirkt es wie ein nettes Bistro, in das man eben mal schnell essen geht. Apropos Essen, zur Auswahl stehen unter anderem Wareniki (Teigtaschen), gefüllt wahlweise mit Sauerkraut (8,30 Euro), Spinat-Schafkäse (8,50 Euro), Kartoffel-Pilz (8,30 Euro), oder süß mit Weichsel oder Topfen (je 7,50 Euro). Die sind bodenständig, ausgiebig – und auch zum Mitnehmen geeignet. Zu Mittag gibt es wechselnde Menüs, wobei etwa Scholle auf Gemüseplatte und Karotten-Orangen-Suppe eher nicht die Vorstellung von ukrainischer Küche erfüllen. Dafür werden nachmittags süße Blinis mit Honig und Marmelade serviert (inkl. Kaffee 4,50 Euro). Und das alles in, sagen wir, geselliger Vorstadtatmosphäre. Hat was. Nur mit Politik hat es halt überhaupt nichts zu tun. Gut so.

  • Elvira's. Seidlgasse 39, 1030 Wien, Mo–Fr 10–22 Uhr, Sa 11–22 Uhr. ✆01/907 66 16

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.07.2014)

Kommentar zu Artikel:

Elvira's

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen