Im Keller: Der Clooney unter den Veltlinern

Manchmal lässt es sich nicht umgehen, und ich teile guten Wein mit weinmäßig ahnungslosen Kollegen.

Keller Clooney unter Veltlinern
Schließen
Keller Clooney unter Veltlinern
Wein – (c) beigestellt

Natürlich nur zu besonderen Anlässen. Und das ist dann eine regelrechte Herausforderung. Denn guter Wein für Ahnungslose ist schwer aufzutreiben. Ich habe mich für den Laurenz V. Charming Grüner Veltliner 2009 entschieden. Laurenz Maria Moser ist Spross der Weindynastie Lenz Moser, arbeitete bei Robert Mondavi, lebt mittlerweile in Deutschland und handelt mit internationalen Weinen. Seit einigen Jahren lässt er unter der Marke Laurenz V. Grünen Veltliner aus dem Kamptal produzieren. Und er gibt diesen Weinen Namen wie „Singing“, „Friendly“ oder eben „Charming“.

Hinter Letzterem steckt übrigens Topwinzer Fred Loimer. Es ist ein Grüner Veltliner, wie man ihn selten ins Glas bekommt. Mild, wenig Säure, sehr rund und duftig. Für Puristen wäre dieser Wein wohl einfach zu mainstreamig. Aber meine Gelegenheitsweintrinker in der Redaktion sind auf den „George Clooney“ unter den Grünen Veltlinern voll abgefahren.Womit bewiesen wäre: Man muss keine Ahnung von Wein haben, um guten Wein zu erkennen und zu schätzen. Und jetzt höre ich wohl besser auf, bevor ich mich noch völlig ad absurdum führe.

TIPP

TxB International Fine Wines, Laurenz V. Grüner Veltliner Charming 2009, 16,99 € bei Wein&Co.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Im Keller: Der Clooney unter den Veltlinern

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen