Orient-Express: The Arab Orchestra of Nazareth

 (DiePresse.com)

Das Arab Orchestra of Nazareth versteht sich als Botschafter des Friedens und tritt im Rahmen des Salam.Orient Festivals in Wien auf.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße

In diesem Jahr präsentiert sich das Festival "Salam.Orient. Musik, Tanz und Poesie aus orientalischen Kulturen" mit einem umfassenden Kaukasus-Schwerpunkt. Auf dem Festivalprogramm stehen insgesamt 14 Acts, die vom 15. Oktober bis 8. November der Stadt ein orientalisches Gesicht verpassen.

Am zweiten Tag der Veranstaltungsreihe Salam.Orient spielt The Arab Orchestra of Nazareth auf der Bühne des Porgy & Bess. 1990 von Suheil Radwan gegründet, widmet sich das Ensemble der klassischen, arabischen Musik. Gespielt wird auf traditionellen akustischen Instrumenten. Die Musiker sind Araber und Juden, Muslime und Christen. Das Orchester versteht sich als Botschafter des Friedens im Nahen Osten.

Salam.Orient
Musik, Tanz & Poesie aus orientalischen Kulturen präsentiert das Festival "Salam.Orient 2008" von 15. Oktober bis 8. November an sieben verschiedenen Schauplätzen in Wien:

im Wiener Konzerthaus, dem Porgy & Bess, der Sargfabrik, dem Akzent Theater, dem Restaurant Aux Gazelles sowie erstmals in der Wiener Arena und dem Reitersaal der Österreichischen Kontrollbank.

The Arab Orchestra of Nazareth tritt am 16.10. im Porgy & Bess auf, Konzertbeginn ist um 20.30.

(Red. )

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden