Samen, genau betrachtet

Makrofotos von Früchten und darin steckenden Samen. / Bild: Ute Woltron
Eine Reise durch die Miniaturwelten von Samen und Samenständen. Ein Buchtipp. 

Wie man Pflanzen verblödet

Die Aussaat von Mangold erfolgt ab Ende März. / Bild: Ute Woltron
Chemiedünger sind wie Drogen: Sie machen Pflanzen abhängig. Die Alternative: Komposttee. Diese Methode der natürlichen Pflanzenstärkung und Düngung ist weitaus klüger, als man meinen sollte. Dafür gibt es einleuchtende Begründungen. 

Zweiter Frühling für alte Böcke

Die Elfenbume, auch Horny Goat Weed genannt.  / Bild: Ute Woltron
Elfenblume. Was dieses zarte und für schattige Trockenzonen so hervorragend geeignete Gewächs mit hedonistischen Ziegen und Schafen zu tun hat, weiß die traditionelle chinesische Medizin. |9 Kommentare

Aurikel: Kunsthistorische Blumenbetrachtungen

Primula auricula flowers  / Bild: (c) imago/Westend61 (imago stock&people)
Wenn man in Zeiten verhüllter Nacktstatuen eine Pflanze, die man nur aus Gemälden und alten Büchern kannte, plötzlich vor sich sieht, kann sich ein Kreis schließen. 

Jungpflanzen und Raritäten

Bild: Arche Noah
Die Arche Noah verschickt auch über ihren Jungpflanzen-Onlineshop.  

Hoch, höher, Hügelbeet

Hochbeete: heute in Holz, früher einmal auch ohne. / Bild: Ernst Weingartner / picturedesk.com
Das heute so beliebte Hochbeet ist letztlich das Abbild einer uralten Kulturtechnik, wobei das Fragwürdigste daran die hölzerne Konstruktion selbst ist. 

Mini ist das neue Maxi

Teeny Tiny Gardening / Bild: Amazon
Wie man winzige Gärten anlegt, veranschaulicht ein hübsches Buch. 

Streifen, Wirbel, Geometrien

Nicht nur Kakteen zählen zu den Sukkulenten. / Bild: Ute Woltron
Kleine Sukkulenten. Es muss nicht immer das Große und Üppige sein, das froh stimmt. Mitunter bewirkt der Rückzug ins Kleine, und zudem nur auf den ersten Blick Unscheinbare, ein gewisses Labsal für die Seele. 

2 3 4 5 6 7  | weiter »

Die Autorin

Wortsalat

AnmeldenAnmelden