« zurück | 1 2 3 4 5 6 7 8  | weiter »

Schneiden, jetzt

Auch Zimmerpflanzen wollen im Herbst gestutzt werden.

Killerbienen und Hornissen

Bienen in Gefahr: Im Herbst gehen Hornissen auf Bienenjagd. / Bild: Ute Woltron
Asiatische Hornisse. Sie frisst gern Bienen, breitet sich in Südeuropa schnell aus, hat nun Großbritannien erreicht und wird wahrscheinlich auch bei uns landen. Der schlimmste Bioinvasor bleibt jedoch der Mensch selbst. |11 Kommentare

Fixsterne im Herbstgarten

Bild: (c) imago/CHROMORANGE
Wem die traditionellen Herbstblüherinnen altmodisch vorkommen, dem sei ein Ausflug in die erstaunliche Astern-Galaxis zu den wilderen, zerzausteren und möglicherweise noch schöneren Astern-Arten angeraten. 

Bohnenkräuter: Nicht nur für Bohnen

Bergbohnenkraut schmeckt nicht nur zu Bohnengerichten. / Bild: (c) Ute Woltron
Diese unterschätzten, einfach zu ziehenden und sehr ansehnlichen Würzkräuter nur für Bohnengerichte zu verwenden wäre eine Verschwendung – insbesondere, wenn man aus einer reichen Sortenvielfalt schöpfen kann.  

Rein mit den Zwiebeln

Bild: (c) Ute Woltron
Jetzt geht es um Blumenzwiebeln und Frühlingsblumen. ? von Ute Woltron 

Wasserspeicher für die Durstigen

Bild: (c) Ute Woltron
Der Versuch, mittels Superabsorbers die Bodenfeuchte im Blumentopf zu optimieren, ist gelungen. Noch nie standen beispielsweise die Hortensien strammer und blütenreicher im Kübel. |7 Kommentare

Kakteen: Dorn im Auge

Goldstachel. Für Freunde kostbarer Kakteen lanciert Cartier nun die Kollektion „Cactus“. / Bild: (c) Beigestellt
Gartenkralle und Preziosen: Solch unheilbare Leidenschaft vermag das dornige Universum der Kakteen zu entfesseln. 

Keith Richards und die Blüte der Kürbisse

Bild: (c) imago/Kickner
Sie wachsen heuer üppig, wenn sie allein bleiben, tragen sie aber kaum Früchte. Wie man Kürbispflanzen notfalls auch selbst bestäuben kann. Und was man dafür von einem alternden Rolling Stone lernen kann. |11 Kommentare

« zurück | 1 2 3 4 5 6 7 8  | weiter »

Die Autorin

Wortsalat

AnmeldenAnmelden