« zurück | 1 2 3 4 5 6 7 8  | weiter »

Faulbäume für Falter

Wer Zitronenfalter erblicken will, sollte Faulbäume setzen. / Bild: Ute Woltron
Biotope. Faulbäume für Zitronenfalter, Wiesen für Glühwürmchen. Wer gelbes Gaukeln im Vorfrühling und leuchtendes Irrlichtern in warmen Sommernächten sehen will, kann einiges dafür tun. |5 Kommentare

Frühling für Ungeduldige

 Die schönen Schneerosen haben giftige Wurzeln. / Bild: (c) Ute Woltron
Frühblüher. Lang vor den Veilchen, den angeblich frühsten Blumen des Frühlings, tauchen viele andere Frühblüher auf, ohne die überwinterte Insekten wie Bienen und Hummelköniginnen glatt verhungern würden. 

Bunt und summend

Hurtig breitet sich beispielsweise das Gefleckte Lungenkraut aus. / Bild: Ute Woltron
Besser als Rasen sind Bodendecker. Sie machen auch weniger Arbeit. 

Alte Hennen auf Wodka

Welche Henne legt weiße Eier? Die Federfarbe ist egal, wichtig ist die Haut um die Ohrlöcher. / Bild: Ute Woltron
Legehennen. Wer in seinem Garten Hühner halten will, der braucht genug Platz. Die Wiese ist die Weide des Federviehs, doch irgendwann kommt jede Henne in die Jahre. Und was dann? |7 Kommentare

Den Tag einfangen

Der Umgang mit Blumen hat etwas Lebensbejahendes.  / Bild: Ute Woltron
Schnittblumen. Wenn sich Leute immer wieder mit den vielen Gestalten flüchtiger Schönheit umgeben, so scheint das ein sehr überzeugender Zugang zu den erfreulichen Dingen des Lebens zu sein. 

Kleinodien in schöner Fassung

In Bonsaischalen fühlen sich auch kleine Sukkulenten wohl. / Bild: Ute Woltron
Die Zwerge unter den Sukkulenten fühlen sich in Bonsaischalen bestens aufgehoben. 

Gartenexperimente: Fakt oder Mythos

Bündeln Wassertropfen Licht und verbrennen die Pflanze? Nein! / Bild: Ute Woltron
Düngen und pflegen. Lassen eingegrabene tote Fische Tomatenpflanzen besser wachsen? Soll man mit dem Kochwasser von Gemüse den Salat düngen? Wirkt Bittersalz förderlich für Rosen und andere Gartenblumen? Haben Sie die Antwort? 

Aufruf zum Widerstand

Natürlich gewachsene Borlotti-Bohnen als Patent? Widerstand formiert sich. / Bild: Ute Woltron
Die drohende Patentierung von Pflanzen und Tieren muss verhindert werden. 

« zurück | 1 2 3 4 5 6 7 8  | weiter »

Die Autorin

Wortsalat

AnmeldenAnmelden