Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Forscher entdeckten Wirkungsort von Koffein

Forscher entdeckten Wirkungsort Koffein
Forscher entdeckten Wirkungsort von Koffein / Bild: Bilderbox 

Koffein wirkt laut einer neuen Studie in genau jenen hoch entwickelten Hirnregionen, die auch bei Alzheimer betroffen sind.

 (DiePresse.com)

Koffein wirkt vor allem in besonders hoch entwickelten Regionen des Gehirns. Das haben Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich mithilfe eines bildgebenden Verfahrens, der Positronenemissionstomografie (PET), nachgewiesen. Demnach entfaltet Koffein seine anregende Wirkung vor allem im sogenannten Assoziationskortex - einem Bereich der Großhirnrinde, der für komplexe Bewertungsprozesse verantwortlich ist.

Zudem wirke Koffein in genau den Hirnregionen, die auch bei Alzheimer betroffen seien, berichtete Andreas Bauer vom Institut für Neurowissenschaften und Medizin. Frühere Studien hatten bereits gezeigt, dass Menschen mit regelmäßigem Koffeinkonsum ein geringeres Risiko für die Parkinson- und die Alzheimerkrankheit haben. Die Forscher hoffen deshalb, dass ihre Ergebnisse bei der Entwicklung von Medikamenten gegen diese Krankheiten helfen können. Die Studie präsentieren die Forscher im "Journal of Nuclear Medicine".

(APA/dpa)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

12 Kommentare

also Schwarzen Büffel mit der 10fachen Dosis zum Frühstück selber zubereiten ; )


Gast: der letzte wähler
01.11.2012 11:43
0

Jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Haaren..

"..der für komplexe Bewertungsprozesse verantwortlich ist" ... deswegen geht die Energy-Drink verseuchte Jugend nicht mehr wählen, die merken sich das alles bei den komplexen Bewertungsprozessen... Alles Klar,...

Leider eine Ausnahme...

Wenn Menschen mit einem hohen Koffeinkonsum eine geringere Wahrscheinlichkeit haben, an Alzheimer zu erkranken, war mein Opa wohl leider eine Ausnahme. Er hat bis zuletzt mindestens 4 Tassen starken Kaffee getrunken und ist an Alzheimer und schwerer Demenz erkrankt und schlussendlich auch daran gestorben. Deshalb sehe ich Kaffee bzw. Koffein auch nach wie vor nur als das an, was es ist: ein wohlschmeckendes Getränk - nicht mehr und nicht weniger!

Gast: kh123
28.10.2012 13:01
0

Halbwissen

Dieser Artikel ist wieder ein typisches Beispiel für eine aus dem Zusammenhang gerissene Publikation. Was in der Arbeit gezeigt wurde, ist dass ein selektiver Ligand am Adenosin 1 Rezeptor durch Koffein in hohem Ausmass verdrängt wird. Die Verteilung des A1 Rezeptor is nicht wirklich Thema dieser Arbeit (und würde man auch ohne Verdrängung durch Koffein wissen), aber Assoziationscortex bedeutet ohnehin der halbe Cortex (die Beschreibung komplexe Bewertungssysteme ist süss: das heißt nicht viel mehr als alle Rindenanteile, bei denen die Funktion nicht eindeutig einem Sinnesorgan oder der Motorik zugeordnet werden kann). Die Verdrängung ist beachtlich, aber man weiss dass Coffein nicht sehr selektiv nur an A1 bindet. Was also etliche andere Wirkungsorte von Koffein betrifft, kann man aus dieser Arbeit gar nichts schliessen, weil das nicht das Thema war. Und der Hoffnungsschimmer betreffend Alzheimer und Parkinson ist im Hinblick auf Fördermittel sicher opportun, aber ein bisschen weit hergeholt (kurz: ein paar schwammige epidemiologische Hinweise hatte man vorher offensichtlich auch schon, aber außer Kaffeetrinken kam noch nicht viel Präventionsstrategie dabei raus, und die Arbeit ist dazu auch kein einschlägiger Erkenntnisgewinn - vielleicht wären kontrollierte Studien doch aussagekräftiger).

Gast: DrBiersauer
24.10.2012 11:04
0

Also ist Red Bull kein Erfrischuingsgedränk,..

sondern eine Anti Alzi Medizin und könnte auf Rezept verordnet werden.

Re: Also ist Red Bull kein Erfrischuingsgedränk,..

Bei dem Zuckergehalt ist es höchstens bei einem Hypo geeignet.

Re: Also ist Red Bull kein Erfrischuingsgedränk,..

Energy Drinks und Medikamente gehören nicht in die Hände von Minderjährigen...

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3146900/14-jaehrige-trank-eineinhalb-liter-energydrink-tot.story


Antworten Gast: Ritschi
24.10.2012 23:29
0

Re: Also ist Red Bull kein Erfrischungsgetränk,..

es könnte aber auch umgekehrt sein: durch den ständigen Reiz durch Koffein könnte das System eine Art Burnout erhalten

Antworten Gast: fum
24.10.2012 13:17
0

Re: Also ist Red Bull kein Erfrischuingsgedränk,..

also auch wenn RB nicht billig ist, die Rezeptgebühr ist noch immer mehr.

Gast: alzi
23.10.2012 11:31
2

Wie...

... heißt doch schnell das schwarze Getränk, dass man aus Bohnen macht?

Antworten Gast: Zenzine
24.10.2012 22:38
1

Re: Wie...

Hob i vergessn!

Antworten Gast: phj
23.10.2012 19:48
2

Re: Wie...

schwarzer Bohnensaft :-)

Schlagzeilen Gesundheit

AnmeldenAnmelden