Artikel versenden

Juli Zeh: „Wir leben in einem Goldenen Zeitalter!“

Die Schriftstellerin hält nichts von Kulturpessimismus, glaubt nicht an Gott und freut sich über ihren kleinen Sohn. Wer sich empöre und das »System« hasse, müsste bereit sein, seinen Lebensstandard aufzugeben.





Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.mustermann@diepresse.com). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.



Sicherheitscode
(Was bringt das?)*


Schwer lesbar?
Neuen Code generieren


AnmeldenAnmelden