Naidoo und Savas: (Doch) kein Fall für den Staatsanwalt

16.11.2012 | 11:58 |   (DiePresse.com)

Den beiden Musikern bleibt ein Ermittlungsverfahren erspart. Zuvor war eine Anzeige wegen Gewaltverherrlichung und Volksverhetzung eingegangen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Sänger Xavier Naidoo und Rapper Kool Savas können aufatmen: Den beiden Musikern, die das Projekt Xavas bilden, bleibt ein Ermittlungsverfahren erspart, berichtet der "Stern" online. Die Mannheimer Staatsanwaltschaft, bei der die Anzeige wegen des Xavas-Songs "Wo sind" eingegangen war, sieht weder den Vorwurf der Volksverhetzung gerechtfertigt, noch sieht sie im Lied einen Aufruf zur Gewalt. "Zureichende tatsächliche Anhaltspunkte für die Begehung von Straftaten" lägen nicht vor, hieß wortwörtlich.

Mehr zum Thema:

Zuvor hatten Naidoo und Savas die Vorwürfe zurückgewiesen: "Ich möchte klarstellen, dass es nie die Absicht unseres Liedes war, Homosexualität und Pädophilie gleichzusetzen oder zur Gewalt gegen Menschen aufzurufen", hieß es in einem Statement auf der Homepage ihres Projektes Xavas. Die Anzeige hatte die Jugendorganisation der Linkspartei erstattet, auch weil der Song "Wo sind" schwulenfeindlich sei.

(Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

5 Kommentare

Schade. Und ich hab schon an der Klage gegen Justin Bieber gearbeitet.


Wem war denn da faad

also das nasale Gejammer von Xavier ist wahrlich nicht mein Musikgeschmack, aber ausgerechnet dem Gutmenschen vom Dienst Gewaltverherrlichung vorzuwerfen ist grotesk während Bushido den Ehrenbambi für Integration bekommt.

nix neues

Wie der böse Österreicher, der ausgezogen ist die Welt zu retten, schon in seinem bösen Buch geschrieben hat. Die Strategie der Sozialdemokraten: "Wenn sie nichts finden, dann werden sie persönlich. Mit dem Ziel auch ein zu unrecht ruinierter Leumund ist unwiderruflich weg!" Dieses Instrument hat der böse Mann mit seiner bösen Bewegung bis zur Perfektion selbst erfolgreich eingesetzt.

Die Anzeige hatte die Jugendorganisation der Linkspartei erstattet,

Die linken Vernaderer wiedermal....

Eine Anklage wegen Beleidigung meiner Ohren ist überfällig !

.
Aber zum Glück sind die "Söhne" ohnehin aus meinem Hörbereich verschwunden. Da wir ihnen diese PR-Posse auch nichts nützen.

AnmeldenAnmelden