Hörbiger: Tanzschule dementiert Altersdiskriminierung

19.12.2012 | 12:44 |   (DiePresse.com)

Es sei "unwahr, dass Frau Hörbiger je mit einem meiner Mitarbeiter oder mir persönlich ihren Tanzwunsch besprochenen hatte", stellt der Besitzer der Wiener Tanzschule Stanek klar.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Ein Bericht der deutschen "Bild-Zeitung" über angebliche Altersdiskriminierung an einer Wiener Tanzschule hat nun dessen Besitzer auf den Plan gerufen. Nach einem Artikel in dem Boulevardblatt, in dem sich die 74-jährige Schauspielerin Christiane Hörbiger bitter darüber beklagt hatte, dass sie aufgrund ihres Alters nicht zum Tanzkurs zugelassen worden sei, antwortete nun Wolfgang Stanek: "Es ist mir kein Umstand bekannt, der eine derartige öffentliche Beschuldigung rechtfertigen könnte."

Mehr zum Thema:

Hörbiger hatte in der "Bild" den Wunsch geäußert, wegen einer anstehenden Filmrolle ihr tänzerisches Können aufzufrischen. Ein angebliches Schild an der Tanzschulentür, auf dem "Wir bitten, von Anmeldungen ab 60 abzusehen, aus Rücksicht auf Ihre Tanzpartner" zu lesen gewesen sein soll, habe es laut Stanek nie gegeben.

"Ich schätze Frau Hörbiger über alles, und es wäre mir auch eine Ehre gewesen, ihre Tanzkenntnisse vor Beginn der Dreharbeiten in meiner Tanzschule aufzufrischen." Es sei "unwahr, dass Frau Hörbiger je mit einem meiner Mitarbeiter oder mir persönlich ihren Tanzwunsch besprochenen hatte", so Stanek in einem Schreiben. Es gebe zwar Alterstrennungen, die jedoch "ausnahmslos" die Singlekurse betreffen. Stanek: "Paarkurse hatten, haben und werden nie eine Altersgrenze haben."

 

(APA)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

9 Kommentare
vicky2006
20.12.2012 14:38
1

die spinnen, die bildreporter,..

klar doch ist es bei singlekurs nicht leicht möglich dass dann ein z.b. 80 jähriger eine 20 jährige vernaschen mag, da ja dort regelmässig die partner getauscht werden..

wenn er jedoch in paarkurs mit einer ihm, aus welchem grund auch immer, gewogenen partnerin erscheint, dann ist das doch okay,..

ich selber (57J) habe dort tanzmöglichkeiten mit mädels von 35-86 !!!!!

SO offen ist diese tanzschule, und gleichgeschlechtliche paare sind auch herzlich willkommen, übrigens auch in dem profisportklub (Dancingstarprofis www.tanzmitprofis.at) wo ich auch immer was dazulerne.

ganz im gegensatz zum TSC-Aktiv in flo-dorf ,der trotz bankaustria gesponsert, gleichgeschlechtliche PAARE ablehnt.

also ich bin gerne im www.4feet.at dem einzigen grossen ballroom in wien, wo auch tanzschulfremde paare immer hinein dürfen

vicky
die führende tänzerin

peter789
19.12.2012 16:17
7

Ich kann das Wort Diskriminierung nicht mehr hören.


tiger10
19.12.2012 15:43
3

Recht geschieht ihr,

der arroganten alten Tussi!

Pfefferstreuer
19.12.2012 15:31
4

Die braucht eine Schauspielschule, ...

... keine Tanzschule. Aber in dem Alter kann man sich schon mal an der Tür irren.

buhbuh
19.12.2012 15:05
5

also ehrlich,eine 25-jährige wäre mir schon lieber


buhbuh
19.12.2012 15:05
4

also ehrlich,eine 25-jährige wäre mir schon lieber


Mitredner1
19.12.2012 14:19
4

Glaube keinem der beiden und jeder hat recht

ich frage mich nur, wie diese Aktion in die Presse gelangt?

BM.H.
19.12.2012 14:07
5

Bitte, Presse,

niiiiicht!!! Was kommt als nächstes: Zu kleine Preisausschreibung bei Hörbigers Greisler?

Eusebius
19.12.2012 13:31
13

Unglaubwürdig

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Frau Hörbiger
in eine Tanzschule gehen will oder wollte, um ihr tänzerisches Können aufzufrischen.
Ein paar Privatstunden bei Elmayer scheinen mir viel wahrscheinlicher.
Braucht sie ein bissl PR?

AnmeldenAnmelden