Bettina und Christian Wulff sind getrennt

Am Montag unterschrieben sie eine Trennungsvereinbarung, berichtet die "Bild". In ihrer Biographie hatte Bettina Wulff die Eheprobleme öffentlich gemacht.

Der frühere deutsche Bundespräsident Christian Wulff und seine Ehefrau Bettina haben sich am Montag offiziell getrennt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, haben die beiden in Hannover eine Trennungsvereinbarung einvernehmlich unterschrieben. Das prominente Paar ließ sich also offen, ob es sich scheiden lässt oder nicht.

Wulff war in zweiter Ehe mit der früheren Pressesprecherin verheiratet. Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident war 2010 zum deutschen Staatsoberhaupt gewählt worden. Nachdem er wegen der Finanzierung eines privaten Hauskaufes und seiner Beziehungen zu heimischen Unternehmern während seiner Amtszeit als Ministerpräsident in die Schlagzeilen geraten war, trat er am 17. Februar 2012 zurück.

Im September 2012 hatte Bettina Wulff ihre Biographie "Jenseits des Protokolls" veröffentlicht. In dem Bestseller brachte die ehemalige First Lady u.a. auch ihre Eheprobleme zur Sprache. Regisseur Nico Hoffmann plant Wulffs Buch in diesem Jahr zu verfilmen.

(APA/Red.)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Bettina und Christian Wulff sind getrennt

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.