Bettina und Christian Wulff sind getrennt

07.01.2013 | 11:31 |   (DiePresse.com)

Am Montag unterschrieben sie eine Trennungsvereinbarung, berichtet die "Bild". In ihrer Biographie hatte Bettina Wulff die Eheprobleme öffentlich gemacht.

Drucken Versenden
 
AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der frühere deutsche Bundespräsident Christian Wulff und seine Ehefrau Bettina haben sich am Montag offiziell getrennt. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, haben die beiden in Hannover eine Trennungsvereinbarung einvernehmlich unterschrieben. Das prominente Paar ließ sich also offen, ob es sich scheiden lässt oder nicht.

Wulff war in zweiter Ehe mit der früheren Pressesprecherin verheiratet. Der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident war 2010 zum deutschen Staatsoberhaupt gewählt worden. Nachdem er wegen der Finanzierung eines privaten Hauskaufes und seiner Beziehungen zu heimischen Unternehmern während seiner Amtszeit als Ministerpräsident in die Schlagzeilen geraten war, trat er am 17. Februar 2012 zurück.

Im September 2012 hatte Bettina Wulff ihre Biographie "Jenseits des Protokolls" veröffentlicht. In dem Bestseller brachte die ehemalige First Lady u.a. auch ihre Eheprobleme zur Sprache. Regisseur Nico Hoffmann plant Wulffs Buch in diesem Jahr zu verfilmen.

(APA/Red.)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
59 Kommentare
 
12
piraa
09.01.2013 22:14
0

Die Frau ist wieder zu haben

An wessen Seite darf sie künftig glänzen ?

Karl Lueger
08.01.2013 20:52
0

Die Rutten verlassen das sinkende Schiff


avbd
08.01.2013 16:36
1

Legt Männern keine Bücher unter den Christbaum

Sie könnten ausnahmsweise gelesen werden....

buhbuh
08.01.2013 10:02
3

von so einem Herzchen kann man nur träumen


Kate Austen
08.01.2013 09:29
1

woher kommen die Gerüchte?


Bricop
08.01.2013 07:21
11

In guten wie in schlechten Zeiten

Fürs schön sein sehr gut verdient.

Keyman
07.01.2013 23:34
15

und wieder bewahrheitet sich ..

"Blond" ist ein Beruf ...

Frau Bachler
07.01.2013 23:04
17

Nicht vergessen!


"Der I s l a m gehört zu D e u tschla n d", trötete Wulff kurz nach seinem Amtsantritt.

Das machen Komiker Weltgeschichte und kriegen dabei nicht mal ihre Weiber auf die Reihe.

citoyen
07.01.2013 22:53
9

Jetzt kann sie wieder in den alten Job zurück

So oft kann se es gar nicht im Web löschen lassen - der alte Job lässt sie nicht los.

Antworten Agent Orange
08.01.2013 07:13
4

Re: Jetzt kann sie wieder in den alten Job zurück

Sie sollten künftig mehr auf das Ablaufdatum achten!

Horst
07.01.2013 21:49
17

hihi

so ne besserwisserische selbstdarstellende tussi - aber egal, ich find beide zum koooootzen

Antworten Bricop
08.01.2013 07:23
1

Re: hihi

Schon aber das ganze hat den Deutschen sehr viel Geld gekosten, sie hätten die behalten können, der Gauck plappert nur nach was die Hochfinanz sagt.

buhbuh
07.01.2013 20:42
12

ach du meine Güte, so was heiratet man doch nicht,

jetzt ist wieder das noch nicht einmal bezahlte
Haus weg, vom Ehrensold bleibt kaum was, der kann einem leid tun.

cs745
07.01.2013 20:25
4

und wer bekommt jetzt das haus


Antworten buhbuh
07.01.2013 20:44
8

Re: und wer bekommt jetzt das haus

selbstverständlich sie mit Kind

Antworten Antworten mako
09.01.2013 19:20
0

Re: Re: und wer bekommt jetzt das haus

In D müssen geschiedene Frauen ziemlich schnell wieder arbeiten.
Kind im Kindergarten Teilzeit, in der Schule so gut wie Vollzeit.

Antworten Antworten anna89
07.01.2013 21:18
12

Re: Re: und wer bekommt jetzt das haus


Na, das glaub ich nicht!
Der Ex kann und muss nicht alles sponsern.

Und wer wird in Hinkunft eine Frau als PR-Beraterin haben wollen, die sich selbst sowas von nicht managen kann? Die eine Biografie auf den Markt bringt, die alle Kommunikationsfehler enthält, die es gibt und einfach nur zum Fremdschämen ist.

Dieses Blondchen wird ratz fatz einen anderen aussichtsreichen Deppen finden.


Ein Patriot
07.01.2013 18:56
25

Wenn das mit Wulff so weiter geht, landet er 2014 im Dschungelcamp!


kraxn
07.01.2013 18:56
24

Ich kann mir bildlich vorstellen,

wie Wulffs erste Frau schenkelklopfend daheim sitzt

wilhelm1
07.01.2013 17:50
16

Die beiden Wulfs waren vom ersten Augenblick an

die größten K.....brocken aller Zeiten für mich. Und es war auch zu erkennen, dass sie ihm in Sachen eiskalte Berechnung weit überlegen war. Der arme Mann hat das leider nicht erkannt. Aber Leid hat er einem nicht zu tun und es bleibt zu hoffen, dass wegen des augenscheinlich getürkten Kredites jetzt doch noch die Behörde aktiv wird.

MaXXimum23
07.01.2013 15:47
28

deswegen

Nicht heiraten keine Kinder in die Welt setzen und sobald die Alte nervt gegen ein jüngeres Modell austauschten.

Fertig ist die Geschichte ...

Antworten sigma79
07.01.2013 19:42
14

Re: deswegen

Kinder schon, nur auf keinen Fall heiraten!!!!
Junges Model ist auch gut ..

gutm
07.01.2013 15:47
18

Die Armen unterdrückten Frauen

oder habe ich da was verpaßt?

Antworten MaXXimum23
07.01.2013 16:13
18

Re: Die Armen unterdrückten Frauen

Das war mal, heutzutage haben Frauen alle Rechte und keine Pflichten mehr, daher sehe ich das nach einer ebenfalls gescheiterten Ehe sportlicher. Ich genieße das Leben und somit auch die jungen Frauen :-)

Antworten Antworten satyricon
07.01.2013 16:48
7

Re: Re: Die Armen unterdrückten Frauen

so ähnlich hat sich der wulffi das auch vorgestellt.....

Antworten Antworten Antworten MaXXimum23
07.01.2013 17:15
0

Re: Re: Re: Die Armen unterdrückten Frauen

Lesen können Sie, oder etwa nicht?

 
12
AnmeldenAnmelden