Legally Blond: Die klügsten Blondinen

Weil das Ronacher Theater den nächsten transatlantischen Musicalimport vorbereitet - der Broadway-Hit "Natürlich Blond" steht ab 21. Februar am Spielplan - werfen wir hier einen Blick auf ein paar blonde Selfmade-Millionärinnen.APA (Roland Schlager)

Sara Blakely

Sie ist die Erfinderin der Spanx, einer Marke die über 200 Produkte an schlank machenden Kleidungsstücken vertreibt. Im März 2012 wurde Sara Blakely vom "Forbes Magazine" als jüngste Selfmade-Milliardärin geehrt und vom Nachrichtenmagazin "Time" in den Kreis der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten aufgenommen.Reuters

Hillary Clinton

Sie ist 65, scheidende Außenministerin der USA, frühere First Lady eines lasterhaften Gatten und, wenn es nach den Demokraten geht, Amerikas nächste und erste Präsidentin.Reuters

Virginia Rometty

Die US-Amerikanerin ist Informatikerin, Elektrotechnik-Ingenieurin und Wirtschaftsmanagerin. Seit Anfang 2012 ist sie als erste weibliche CEO und Unternehmenspräsidentin bei IBM im Amt.Reuters

Lady Gaga

Die Frage, ob sie nun "legally blonde" ist oder nicht, lassen wir aus. Die Musikerin vertritt jedenfalls die junge Garde an blonden Powerfrauen mit Perücke. Mit ihren 26 Jahren verdiente Lady Gaga vergangenes Jahr rund 52 Millionen Dollar.AP

Meg Whitman

Diese Milliardärin ist 2011 CEO und Präsidentin des Technologie-Unternehmes Hewlett-Packard. Sie kandidierte 2010 für das Gouverneursamt in Kalifornien, verlor aber gegen den Demokraten Jerry Brown.Reuters

Marissa Mayer

Die ehemalige Google-Managerin versucht aktuell den angeschlagenen Internetpionier Yahoo zu retten. Währenddessen brachte sie ihr erstes Kind zur Welt - und genoss eine zweiwöchige Karenz.Reuters

Diane Sawyer

"Whatever you want in life, other people are going to want it too. Believe in yourself enough to accept the idea that you have an equal right to it." Wenn es nach ihrem Leitsatz geht, wollte Sawyer offenbar immer schon eine der einflussreichsten Journalistinnen Amerikas werden.(c) REUTERS ( Mario Anzuoni Reuters)

Ellen DeGeneres

Als Executive Producer ihrer Sendung The Ellen DeGeneres Show verdient die Komikerin rund 52 Millionen Dollar pro Jahr.AP

Joanne K. Rowling

Die Harry-Potter-Mutter Joanne K. Rowling war 2003 nicht nur die reichste weibliche Schriftstellerin der Welt, sie war sogar reicher als die Queen. 2012 flossen immerhin noch 12 Millionen Dollar in ihre Tasche.Reuters
Kommentar zu Artikel:

Legally Blond: Die klügsten Blondinen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.