Polizeieinsatz bei Tom Cruise

18.01.2013 | 10:01 |   (DiePresse.com)

Ein unbekannter Anrufer hatte behauptet, dass ein bewaffneter Raubüberfall auf dem Grundstück des Schauspielers im Gang sei. Es stellte sich als Fehlalarm heraus.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die Polizei ist am Donnerstag (Ortszeit) auf das Anwesen von Tom Cruise in Beverly Hills zu einem Einsatz ausgerückt. Es stellte sich jedoch als Fehlalarm heraus, wie die Behörde mittlerweile mitteilte. Ein unbekannter Anrufer hatte demnach behauptet, dass ein bewaffneter Raubüberfall auf dem Grundstück des Schauspielers im Gang sei. Die Beamten durchsuchten das Grundstück.

Cruise und seine Familie seien zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen, berichtete die Polizei. Sie ermittelt jetzt wegen Missbrauchs von Notrufen gegen unbekannt.

Erst im Dezember hatte die Polizei in Los Angeles einen Jugendlichen festgenommen, der für ähnliche Anrufe verantwortlich gewesen sein soll. Zu seinen "Fehlalarm-Opfern" gehörten Schauspieler Ashton Kutcher und Sänger Justin Bieber.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden