Sexismus-Debatte: Brüderle lehnt Entschuldigung ab

Laura Himmelreich / Bild: (c) EPA (MAURIZIO GAMBARINI)

Sexismus-Debatte: Brüderle lehnt Entschuldigung ab

Bei einem Pressetermin begegneten sich der FDP-Fraktionschef und die Journalistin, die ihm anzügliche Bemerkungen vorgeworfen hat, erstmals wieder.

Bild: (c) REUTERS (RALPH ORLOWSKI)

FDP steht wie ein Mann hinter Rainer Brüderle

Der Spitzenkandidat schweigt zu den Sexismusvorwürfen. Das Volk will eine Entschuldigung. Die FDP zeigt sich unbeeindruckt. Die Liberalen haben als einzige etablierte Partei keine Quote.

FDP-Vorsitzender Philipp Rösler / Bild: (c) REUTERS (THOMAS PETER)

Rösler verteidigt Brüderle: "Sexismus-Vorwürfe haltlos"

Deutschlands Vizekanzler Rösler hält eine Debatte über Sexismus für nötig. Hinter den Vorwürfen gegen Bundestags-Fraktionschef Brüderle ortet er aber eine "Kampagne gegen die gesamte FDP".

Julia Gillard, Tim Mathieson  / Bild: REUTERS

Sexismus-Debatte in Australien: "Kleine asiatische Ärztin"

Der Lebensgefährte von Regierungschefin Gillard sorgt mit einem Witz für Empörung.

Bruederle / Bild: (c) REUTERS (THOMAS PETER)

"Herrenwitz": Noch ein Flirt oder schon Belästigung?

Der "Herrenwitz" ist dan FDP-Spitzenkandidat Brüderle wieder in aller Munde. Aber was ist das? Über den Unterschied zwischen Witz und Zote, zwischen Flirt und Belästigung.

„Soll man Frauen auf den Busen gucken?“ Ein Text und seine Folgen

Medienkritik. Das „Stern“-Porträt über Rainer Brüderle hat es ins Fernsehen und alle deutschen Zeitungen geschafft. Die Diskussion über Sexismus im Alltag kommt häufig ohne sachliche Argumente aus. Vielleicht auch, weil der im „Stern“ beschriebene Vorfall viel Anlass zur Kritik gibt.

 Brüderle / Bild: (c) REUTERS (THOMAS PETER)

Diese alten Herren werden nie aussterben

FDP-Politiker Brüderle hat sich geschmacklos verhalten. Die Debatte über sein Verhalten ist berechtigt, die wahren Probleme werden aber ausgeklammert.

Rainer Brüderle / Bild: (c) REUTERS (THOMAS PETER)

Sexismus: 45 Prozent der Deutschen für Rücktritt Brüderles

Trotz seiner angeblichen frauenverachtenden Bemerkungen halten die Liberalen an ihrem Spitzenkandidaten Brüderle fest. 90 Prozent der Deutschen finden aber, Brüderle sollte sich für sein Benehmen entschuldigen.

Neun von zehn Deutschen finden: Brüderle sollte sich entschuldigen  / Bild: EPA (Berg/Brakemeier)

Sexismus-Umfrage: Brüderle soll sich entschuldigen

Laut einer Emnid-Umfrage halten 90 Prozent der Deutschen eine Entschuldigung für den Dekolleté-Sager des FDP-Fraktionschefs für angemessen.

Sexismus im Alltag: Frauen schreien auf

Wie aus der schlüpfrigen Bemerkung eines deutschen Politikers ein wütender Aufschreitausender Frauen im Internet wurde.