Emma Watson: Zauberstab und Peitsche

Spielt Emma Watson nun die Hauptrolle in der Literaturverfilmung des Sado-Maso-Romans "Fifty Shades of Grey" oder doch nicht? Anonymous soll den Server der Produktionsfirma gehackt haben.(c) AP (MYUNG JUNG KIM)

Dem Tweet der Aktivistengruppe zufolge soll die 22-jährige Schauspielerin die Hauptfigur Ana Steele des Romandreiteilers verkörpern. Vor kurzem nahm Watson dazu Stellung - ebenfalls auf Twitter - und dementierte die Meldung.(C) Goldmann

Seitdem Anfang Juli 2012 bekannte wurde, dass der Skandal-Bestseller verfilmt wird, brodelt die "Shades of Grey"-Gerüchteküche. Auch Kristen Stewart, Emma Roberts oder Emilia Clarke werden hoch gehandelt.(c) dapd (Jonathan Short)

Zurück zu Emma Watson: Begonnen hat alles im Jahr 1999: Die damals neunjährige Emma hatte sich im Casting für den ersten Harry-Potter-Film ("Der Stein der Weisen") durchgesetzt.(c) AP (JOHN D MCHUGH)

Als Hermine Granger, die weibliche Hauptfigur des Fantasy-Abenteuers, wurde die in Paris geborene Britin - wie natürlich auch Harry-Potter-Mime Daniel Radcliffe - weltberühmt.(c) AP (KIRSTY WIGGLESWORTH)

Mit jedem Kinostreifen wurde nicht nur die Hauptfigur ein Stück erwachsener, sondern auch Watson selbst.(c) Photo: Murray Close (MURRAY CLOSE)

Gemeinsam mit ihren Filmkollegen Daniel Radcliffe (als Harry Potter) und Rupert Grint (Ron Weasley) wurde sie bereits am "Walk of Fame" in Hollywood verewigt.(c) AP (Nick Ut)

Im Juni 2010 wurde der letzte Harry Potter-Film, der in zwei Teilen in die Kinos kam, abgedreht. Die große Frage, die sich für Emma Watson stellte:(c) AP (YUI MOK)

Welche Rollen warten nach dem unglaublichen Erfolg der Rowling-Verfilmungen auf sie?

Im "Presse"-Interview gestand Emma Watson: "Offen gestanden war ich mir nach den 'Potter'-Filmen nicht hundertprozentig sicher, ob ich Schauspielerin bleiben will. Das musste ich erst für mich herausfinden".(c) AP (DAN STEINBERG)

Sie versuchte jedenfalls von ihrem Image des schüchternen Mädchens loszukommen. Nach Drehschluss besuchte Watson etwa das Glastonbury-Festival.(c) AP (Joel Ryan)

Sie wurde das Gesicht für Labels wie Burberry oder Lancome und wandte sich in weiser Voraussicht vom Fantasy-Genre ab und der Schauspielerei wieder zu:(c) EPA (JUSTIN LANE)

Es folgten Rollen im Biopic "My Week with Marilyn" und in der Tragikomödie "The Perks of Being a Wallflower". Für ihre Darstellung in letzterer erhielt sie im Januar 2013 auch den People's Choice Award in der Kategorie "Favorite Dramatic Movie Actress".(c) REUTERS (DANNY MOLOSHOK)

Auch ihre aktuellen Projekte sind verheißungsvoll: In Darren Aranofskys Bibel-Epos "Noah" spielt sie Ila, die adoptierte Tochter der Hauptfigur (die Russell Crowe mimt). Der Monumental-Film soll im März 2014 anlaufen.(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)

Abgedreht ist hingegen schon ihr neuer Film "The Bling Ring". Sofia Coppola führt im Drama, das auf wahren Begebenheiten beruht, Regie. Fünf Teenager, darunter auch Watson, werden darin zu ruchlosen Dieben und Diebinnen.(c) EPA (CLAUDIO ONORATI)

Ob sich Lindsay Lohan und Orlando Bloom den Film ansehen werden? Sie wurden tatsächlich zu Einbruchsopfern des "Bling Ring". Ebenso wie Paris Hilton, die den Diebstahl auf ihre Art verarbeitet: Sie spielt in Coppolas Streifen sich selbst.(c) REUTERS (DANNY MOLOSHOK)

Im Juni 2013 soll "The Bling Ring" in die Kinos kommen. Bis dahin sollte auch das Geheimnis gelüftet werden, wer denn nun wirklich die Ana Steele spielt.

Im Bild: Emma Watson posierte im März 2013 hüllenlos für den Bildband "Natural Beauty Book".https://twitter.com/EmWatson

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.