War Horst Tappert bei der Waffen-SS?

Der Soziologe Jörg Becker soll herausgefunden haben, dass der "Derrick"-Darsteller Mitglied der Panzerdivision "Totenkopf" war.

Schließen
Horst Tappert. – (c) EPA (ISTVAN BAJZAT)

Der 2008 verstorbene Schauspieler Horst Tappert ging als berühmter TV-Komissar Derrick aus der gleichnamigen Fernsehserie in die Geschichte ein. Vor Kurzem fand der Soziologe Jörg Becker heraus, dass der Mime eine dunkle Vergangenheit gehabt hätte.

Dem Soziologen zufolge war der damals 19-jährige Tappert im März 1943 Mitglied der berüchtigten Waffen-SS, berichtet der "Spiegel" online. Laut den Akten der Deutschen Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der deutschen Wehrmacht (kurz WASt), für die Becker recherchierte, gehörte der spätere Filmschauspieler der Panzerdivision "Totenkopf" an.

Zu Lebzeiten hatte der Schauspieler nicht über seine Zeiten bei der nationalsozialistischen Truppe gesprochen. Laut faz.net sagte Tappert in einem Interview, dass er Kompaniesanitäter gewesen sei und dass er zu Kriegsende in Gefangenschaft geraten war.

 

 

(Red.)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    War Horst Tappert bei der Waffen-SS?

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.