Ben Afflecks Sucht-Geständnis

Mit Alkohol-Problemen habe der Schauspieler schon in der Vergangenheit zu tun gehabt und er werde weiter dagegen vorgehen.

Ben Affleck
Schließen
Ben Affleck
Ben Affleck – REUTERS

Der zweifache Oscar-Preisträger Ben Affleck ist wegen Alkoholsucht in Behandlung gewesen. Auf seiner Facebook-Seite gab der Schauspieler und Regisseur am Dienstag bekannt, dass er eine Suchttherapie abgeschlossen habe. Mit Alkohol-Problemen habe er schon in der Vergangenheit zu tun gehabt und er werde weiter dagegen vorgehen. Er wolle "der beste Vater sein, der ich nur sein kann", schrieb Affleck, der drei Kinder hat.

Er dankte in der Mitteilung Familie und Freunden, besonders seiner Frau Jennifer Garner (44, "Dallas Buyers Club"). Sie habe ihn unterstützt und für die Kinder gesorgt, als er seine "Arbeit" getan habe. Er werde noch viele Schritte in dem Erholungsprozess absolvieren.

Das Schauspieler-Paar war 2015 nach zehn Jahren Ehe auseinandergegangen, sagten aber jüngst eine zunächst angekündigte Scheidung wieder ab. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren. Im Jänner war Affleck von dem Regieposten bei einem geplanten "Batman"-Film abgesprungen. Er könnte nicht beide Rollen - als Hauptdarsteller und Regisseur - leisten, teilte er mit. Ab November ist er in "Justice League" in den Kinos zu sehen.

(APA/dpa)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Ben Afflecks Sucht-Geständnis

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.