Filmfest Venedig: Wer trägt was am Lido?

Seit dem 30. August zieht es Leinwandstars aus allen Himmelsrichtungen wieder zu den 74. Internationalen Filmfestspielen von Venedig. Die Preise werden am 9. September von einer internationalen Jury vergeben. In dieser Galerie geht es ausnahmsweise nicht um den Goldenen Löwen, sondern um die Kleider der Damen.

Schauspielerehepaar Penélope Cruz (in Atelier Versace) und Javier Bardem posierten zusammen: Sie sind gemeinsam im Film "Loving Pablo" zu sehen. Nach "Mother!" war es die zweite Premiere innerhalb zweier Tage in Venedig für Bardem.

(c) REUTERS (Alessandro Bianchi)

Hervorragend sah Cruz auch bei dem Pressetermin des Films in einem Spitzenkleid von Temperley London aus.

(c) REUTERS (Alessandro Bianchi)

Tief blicken ließ auch Schauspielerin Claudia Gerini in einer Robe von Alberta Ferretti.

(c) REUTERS (Alessandro Bianchi)

Beim Pressetermin davor hatte sich die Italienerin noch verhältnismäßig bedeckt gegeben.

(c) REUTERS (Alessandro Bianchi)

Michelle Pfeiffer glänzte beim Red Carpet für den Film "Mother!" in einer engen Gold-Nummer von Michael Kors.

(c) imago/Independent Photo Agency (Camilla Morandi/Venezia / IPA)

Heimliches Highlight von Pfeiffers Venedig-Looks war aber das Prada-Kleid, das sie bei ihrer Ankunft am Dienstagnachmittag trug.

(c) imago/Independent Photo Agency (Simone Comi/Venezia / IPA)

Jennifer Lawrence kam in einem Tüllkleid von Dior zur Premiere von "Mother!". Dior ist Lawrences Go-to-Modehaus für große Galaroben. Die Kreation in Venedig besaß ein durchsichtiges Oberteil, der Stoff des Kleids war mit Blütenmotiven bemalt.

(c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)

Auch wenn das Kleid ein außergewöhnlicher Hingucker war: Der viele Stoff sorgte für keine vorteilhafte Silhouette. Und auch "Mother!" - Lawrence spielt die Hauptrolle in dem Film - war nicht das, was sich Kritiker erwartet hatten. Nach dem Vorführung gab es Buh-Rufe für den groß angekündigten Streifen des "Black Swan"-Regisseurs Darren Aronofsky.

(c) APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE (FILIPPO MONTEFORTE)

Der Look des Victoria's-Secret-Models Stella Maxwell wirkte mehr wie ein Teenie-Kaufhaustraum als ein Kleid für die Filmfestspiele in Venedig: Sie trug ein Kleid der italienischen Marke Twinset.

(c) imago/Independent Photo Agency (Alberto Terenghi/Venezia 2017 /)

Eros Ramazzottis Ehefrau Marica Pellegrinelli wurde ebenfalls von Twinset seidig-fließend-glänzend eingekleidet, wenn auch weitaus erfolgreicher, als das bei Maxwell gelang.

(c) imago/Independent Photo Agency (Simone Comi/Venezia / IPA)

Ebenfalls Twinset, hier die Variante mit schwarzem Satin: Model Tina Kunakey.

(c) imago/Independent Photo Agency (Alberto Terenghi/Venezia 2017 /)

Rebecca Hall entschied sich für eine funkelnd-schwarze, tief ausgeschnittene Robe von Giorgio Armani. Richtige Akzente setzte sie mit einer eleganten Halskette - und einer lustigen Box-Handtasche.

(c) imago/Independent Photo Agency (Camilla Morandi/Venezia / IPA)

Ballerina Roberta Pittrone sorgte für noch mehr Farbe mit dreifachem Rot in einem schwingenden Kleid.

(c) imago/Independent Photo Agency (Simone Comi/Venezia / IPA)

Der beste Look des Dienstagabends wurde aber wohl von Jim Carrey getragen. Ein wahrlich glänzender Auftritt.

(c) imago/Independent Photo Agency (Simone Comi/Venezia / IPA)

Matilda De Angelis in einem Märchenkleid von Philosophy di Lorenzo Serafini.

Reuters

Die 35-jährige Schauspielerin Kirsten Dunst präsentierte eine Robe der Co-Schriftstellern und Co-Regisseuren ihres Films "Woodshock ", den Schwestern Kate und Laura Mulleavy. Sie führen das Label Rodarte.

Reuters

George Clooney machte von seinem Sommersitz am Comer See einen Abstecher zu den Filmfestspielen, um seinen neuen Film "Suburbicon" zu bewerben und nahm Ehefrau Amal mit.

Reuters

Die junge Mutter zeigte sich nach der Geburt der Zwillinge Ella und Alexander im Juni zum ersten Mal vor den Kameras. Sie trug eine fliederfarbene Robe von Versace.

APA/AFP (FILIPPO MONTEFORTE)

Alterslos und ausgezeichnet (mit dem "Golden Lion For Lifetime Achievement Award"): Jane Fonda in Marchesa.

Reuters

Ein Highlight der Festspiele: Amanda Seyfried in Alexander McQueen.

 

Reuters

Und noch einem etwas kürzer in einem Lippenstift-Outfit von Valentino, das ihre Jugend unterstreicht.

Reuters

Stürmische Tage am Lido. Afef Jnifen vom Winde verweht, Teil 1.

Reuters

Teil 2: Chloe Sevigny in einem Blätterwirbel von Miu Miu.

Reuters

Und noch einmal. Oben lang, unten kurz: Chloe Sevigny in Miu Miu.

Reuters

Octavia Spencer in einer Spitzenarbeit von Tadashi Shoji.

Reuters

Model Izabeli Fontana kam in einem Hauch von Alberta Feretti (mit dem falschen Wochentag).

Reuters

Sally Hawkins trägt (unverkennbar an der verrutschten Schulter) Vivienne Westwood.

Reuters

Julie Gayet schwingt sich vorsichtig aus dem Auto, sie trägt ein Kleid mit gefährlichem Schnitt.

Reuters

George Clooney und Julianne Moore im Feder-Dress.

Reuters

Partnertausch: Julianne Moore und ihr Ehemann Bart Freundlich. Den roten Rausch hat Valentino kreiert.

Reuters

Donatella Versace brachte das goldene Fransenkleid aus dem eigenen Haus mit.

Reuters

Royale Gäste: Pierre Casiraghi von Monaco mit seiner Frau Beatrice, die ein bisschen an die Schweizergarde erinnert. 

Reuters

Matt Damon brachte seine Frau Luciana Barroso mit.

Reuters

Neues Outfit, neue Konstellation: George Clooney, Matt Damon und mittig Julianne Moore in einem weit ausgestellten Kleid von Valentino.

Reuters

Kristen Wiig in Prabal Gurung.

Reuters

Spaß am roten Teppich: Donald Sutherland und Helen Mirren.

Reuters

Rebecca Hall in einem Stück der aktuellen Kollektion von Giorgio Armani Prive Couture.

Reuters

Die 82 Jahre alte Judi Dench kann zwar auf eine lange Karriere zurückblicken - doch noch immer ist die Schauspielerei für die Britin eine Herausforderung. "Jede Rolle erfordert enorme Konzentration und jede Menge Arbeit", sagte die Oscarpreisträgerin Filmfestival Venedig, wo sie "Victoria & Abdul" vorstellte. Auf dem Red Carpet glänzt sie auch im hohen Alter noch mit Leichtigkeit.

Hier neben: Ali Fazal, Stephen Frears und Eddie Izzard.

Reuters