Zum Welttierschutztag: Petfluencer - Markenbotschafter auf vier Beinen

Sie zählt zu den tierischen Internetphänomenen der ersten Stunde: Grumpy Cat. Seit im Jahr 2012 ihr erstes Foto gepostet wurde, ist viel passiert. Fanartikel, Fernseh- und Filmauftritte, eine Wachsfigur bei Madame Tussaud's gehören unter anderem zum Portfolio der Kultkatze. Grumpy Cat ist seit 2013 auch eine eigene Marke. Besitzerin Tabatha Bundesen soll sich mir ihrem Stubentiger eine goldene Nase verdient haben. Laut der britischen Tageszeitung "Express" hat ihr Grumpy Cat gut hundert Millionen Dollar eingebracht. Bundesen bestreitet dies allerdings. Tardar Sauce, wie die Katze eigentlich heißt, leidet an genetisch bedingtem felinem Kleinwuchs, daher ihr Gesichtsausdruck.

(c) Instagram/realgrumpycat

Mit 2,3 Millionen Followern auf Instagram sitzt Grumpy Cat aber längst nicht mehr am Thron ihrer tierischen Kollegen, der "Petfluencer". Petfluencer, so nennt man Tiere, die bei Instagram, Facebook oder Youtube etwas machen, was mindestens 100.000 Follower interessiert. Was diese Tiere dann wiederum interessant für Unternehmen macht, die ihre Zielgruppe nicht mit klassischer Werbung erreichen. "Niedlich, unschuldig, lustig, sucht: Follower" heißt das Erfolgsrezept, mit denen sich vor allem in den USA Millionen verdienen lassen.

(c) Instagram/realgrumpycat

Mit seinen gerade 25 Zentimetern steht der Zwergspitz an der Spitze der Followerkette im Reich der tierischen Superstars: Unglaubliche 6,6 Millionen Menschen verfolgen das Hundeleben von Jiff auf Instagram. Dabei ist der prominente Hund nicht nur immer perfekt gestylt - er hat auch ein ziemlich außergewöhnliches Talent. Jiff ist nämlich der schnellste Hund der Welt auf zwei Pfoten. Für seine Läufe über zehn Meter auf den Hinterbeinen und fünf Meter auf den Vorderbeinen wird er 2015 sogar ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.

(c) Instagram/jiffpom

Sie ist die Königin im tierischen Instagram-Universum: Nala, die Katze mit den blauen Kulleraugen, begeistert mit witzigen Kostümen und Posen 3,4 Millionen Katzenliebhaber. Doch das Leben des berühmten Schmusetigers fing alles andere als rosig an. Als Kätzchen wurde sie in einem Tierheim abgegeben - bis sie bei ihrem Frauchen, Varisiri Mathachittiphan, aus Los Angeles ein neues Zuhause fand.

(c) Nala_cat

Doug the Pug – also Doug, der Mops - hinterlässt mit 2,9 Millionen Followern ordentlich Pfotenabdrücke auf Instagram. Seine beiden Besitzer Leslie Mosier und Rob Chianelli aus Nashville stecken Unmengen an Arbeit in das Social-Media-Leben ihres Haustiers. Ein eigener Online-Shop, ein Fotoband, öffentliche Auftritte, Nicole Kidman und Ed Sheeran als bekennende Fans - was wünscht Hund sich mehr vom Promidasein.

(c) Instagram/itsdougthepug

Der Shiba Inu Marutaro hat in Japan Kultstatus und erobert via Instagram auch die Herzen auf der ganzen Welt. Stolze 2,6 Millionen Herrchen darf der tierische Superstar sein Eigen nennen. Der zehnjährige Rüde ist in seiner Heimat mittlerweile so beliebt, dass Auftritte in Talkshows und Werbungen längst Hundealltag für ihn sind. Mit seinem Herrchen Shinjiro Ono tingelt er von Fan-Meeting zu Fan-Meeting. Sein Gesicht ziert Kalender, Bücher und jüngst sogar den Titel der japanischen Vogue.

(c) Instagram/Marutaro

Die Shih Tzu Dame Marnie hat es von der von der Obdachlosigkeit ins Scheinwerferlicht geschafft. Eine New Yorkerin namens Shirley rettete die Hündin im Alter von 11 Jahren aus einem Tierschutzhaus und gab ihr ein neues Zuhause. Dabei gilt Marnie nicht gerade als klassische Hundeschönheit. Sie hat eine extrem lange Zunge, die ständig aus dem Mund hängt, und läuft aufgrund einer Störung des Gleichgewichtorgans im Innenohr ständig mit zur Seite geneigtem Kopf herum. Doch gerade Dank ihres speziellen Aussehens, erfreut die 15 Jahre alte Hündin auf Instagram 2,1 Millionen Marnie-Fans. Auch Hollywoodstars sind total verrückt nach ihr: Jonah Hill, Lena Dunham, Miley Cyrus, Demi Lovato, Joe Jonas, James Franco Sie alle ließen sich bereits mit Marnie im Arm ablichten.

(c) marniethedog

Trotz Überbiss ein Star: Tuna lässt auf seinem Instagram-Account "tunameltsmyheart“ die Herzen seiner Follower schmelzen. 1,9 Millionen Follower hat der Chihuahua-Dachshund-Mischling derzeit auf Instagram. Dabei war auch Tunas Vorgeschichte keine einfache. Im Dezember 2010 entdeckt Courtney Dasher den damals vier Monate alten Welpen auf einem Bauernmarkt in der Nähe von Los Angeles. Kurz zuvor wurde er von einer privaten Tierschutzgruppe ausgesetzt am Straßenrand gefunden. Sein Frauchen hat die Geschichte von ihr und Tuna im Bilderbuch "The Underdog with the Overbite" veröffentlicht. Einen Großteil der Bucheinnahmen fließen in lokale Tierschutzunternehmen.

(c) tunameltsmyheart

Juniper ist ein eher ungewöhnliches Haustier: Der zahme Fuchs, der von seinen Eltern zurückgelassen wurde, wurde von seiner Besitzerin als Baby adoptiert. Seitdem führt Juniper ein eher außergewöhnliches Leben für ein wildes Tier: Er kuschelt gerne, hat als besten Freund einen Hund und macht es sich auch schon mal im Bett seiner Besitzerin gemütlich. 1,8 Millionen Menschen begeistert der Fuchs auf seinem Instagram-Account.

(c) Instagram/juniperfoxx

Mickriger Körper, kurze Beinchen, die Augen übergroß, dazu eine stets heraushängende Zunge, keine Zähne im Maul, dafür sechs Zehen an jeder Tatze: Lil Bub ist nicht gerade eine gewöhnliche Hauskatze. Doch die Mieze erwärmt nicht nur das Herz von Besitzer Mike Bridavsky, sondern auch von 1,6 Millionen Menschen auf Instagram. Lil Bub wurde mit genetischen Fehlern geboren und auf den Straßen Bloomingtons im US-Bundesstaat Indiana ausgesetzt. Die Waisenkatze ist nicht nur ein Medienstar, sondern auch für die Forschung interessant. Molekularbiologen aus Berlin wollen jetzt sogar ihr Erbgut untersuchen, um die Ursachen für seltene Erbkrankheiten zu finden.

(c) Instagram/iamlilbub

Ein Wunder der Natur scheint Venus zu sein. Die Katze ist mit zwei unterschiedlichen Gesichtshälften geboren. Aus ihrem halb schwarz und halb rotem Gesicht leuchten einem jeweils ein grünes und ein blaues Auge entgegen. Wissenschaftlich gesehen ist Venus eine sogenannte Kaliko-Katze. Dank 1,3 Millionen Bewunderer auf Instagram ist die außergewöhnliche Samtpfote mittlerweile eine Internetberühmtheit.

(c) Instagram/https://www.instagram.com/venustwofacecat/

Waschbärwaise Pumpkin hat sich neben Katzen und Hunden zum Star auf Instagram gemausert. Ziehmama Rosie Kemp veröffentlicht immer neue Fotos ihre Schützlings, der es sich auf den Bahamas die Sonne auf den Bauch scheinen lässt. 1,3 Millionen User erfreuen sich mit Pumpkin über seine tierischen Streiche.

(c) Instagram/pumpkintheraccoon

Der Kalifornier Kelly Lund reist mit seinem treuen Wolfshund Loki um die Welt und macht dabei einzigartige Aufnahmen. 1,6 Millionen nehmen auf Instagram am Abenteuer des Duos Teil.

(c) Instagram/loki_the_wolfdog

Eigentlich müsste das Profil Harlow, Indiana und Reese heißen, denn Sage starb 2013 im Alter von 14 Jahren. Heute sind Weimaraner-Dame Harlow und ihre beiden Dackel-Freunde ein unzertrennliches Team, deren Geschichte über Freundschaft bereits in einem Buch niedergeschrieben wurde. Die Fotos des Dreiergespanns bewundern 1,5 Millionen Tierliebhaber auf Instagram.

(c) harlowandsage

Die beiden Weißbüscheläffchen Diddy Kong und Yeti Kong haben zusammen einen Heidenspaß, wie sie auf Instagram regelmäßig zeigen. Eine Millionen Follower gönnen sich mit ihnen dieses Affentheater. Zusammen mit ihren Zieheltern engagieren sich die Waisen-Äffchen für den Tierschutz und sammeln ehrenamtlich Spenden für sich und ihre Artgenossen.

(c) realdiddykong

Bulldogge "Manny the Frenchie" aus Chicago darf sich bereits über eine Million Anhänger auf Instagram freuen. Manny lebt übrigens nicht alleine mit Frauchen Amber Chavez und Herrchen Jon Huang. Die Besitzer haben noch vier andere Hunde, mit denen Manny herumtollen kann. 

(c) manny_the_frenchie

Shih Tzu Dougie verzückt die Instagram-Gemeinde. 528.000 User verfolgen das Leben des knuffigen Hundes.

(c) Instagram/dailydougie

Auch Dachshund Crusoe ging bereits unter die Schriftsteller, oder besser gesagt seine Besitzer. Seine Memoiren wurden sogar ein "New York Times"-Bestseller. Mit 439.000 Fans gehört der kleine Vierbeiner durchaus zu den tierischen Instagram-Stars.

(c) Instagram/crusoe_dachshund

Wally und Suki heißen die beiden Hasendamen, die Dank Menschenmama Molly mit 330.000 Followern wohl zu den bekanntesten Hopplern auf Instagram zählen.

 

(c) Instagram/wally_and_moll

Ganz schön modisch präsentiert sich Bodhi auf Instagram. Egal ob im gemütlichen Sweater oder im Smoking für eine Partynacht mit seinem Rudel, der Shiba Inu ist immer top gestylt. 322.000 Fashion victims sind vom Look des New Yorkers überzeugt. Ähnlich wie die Modebranche. Labels wie American Apparel, ASOS, Victorinox Swiss Army oder Purina haben den Vierbeiner bereits eingekleidet, wie die DailyMail zu wissen weiß.

(c) Instagram/mensweardog

Miss Piggy war gestern, Hamlet ist der neue Star unter den Instagram-Paarhufern. Das Minischwein, das gerne in bunte Kostüme gesteckt wird, lebt in Los Angeles. 307.000 finden Hamlet saumäßig gut.

(c) hamlet_the_piggy

Ganz schön behäbig wirkt der drei Jahre alte Basset Dean aus Toronto auf manchen Fotos seines Instagram-Hundelebens. 207.000 Menschen gefällt es.

(c) Instagram/eanthebasset

Keineswegs braucht sich Lionel unter seinem stacheligen Fell zu verstecken. Dank seiner 130.000 Fans zählt der Weißbauchigel zu den Tierstars auf Instagram.

(c) Instagram/lionelthehog

Mr. Bagel lebt mit seinem Besitzer Steve Byun in Kalifornien, der den 8-jährigen Chinchilla aus einem Tierheim adoptierte. 110.000 Menschen nehmen auf Instagram am Leben des flauschigen Nagers Teil.

(c) Instagram/chinnybuddy

Von Brasilien aus auf Instagram gelandet ist Nymphensittich Jack. 50.000 Menschen begeistert der bunte Vogel mit seinen Fotos regelmäßig.

 

(c) Instagram/jackthecockatiel
Kommentar zu Artikel:

Petfluencer: Markenbotschafter auf vier Beinen

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.