Musiker Bernhard Speer nicht mehr im Tiefschlaf

Der Sänger und Gitarrist des Erfolgsduos Seiler und Speer wird nach einem schweren Autounfall in einem niederösterreichischen Krankenhaus behandelt.

Bernhard Speer (l.) mit Christopher Seiler
Schließen
Bernhard Speer (l.) mit Christopher Seiler
Bernhard Speer (l.) mit Christopher Seiler – Die Presse (Clemens Fabry)

Der 34-jährige Musiker Bernhard Speer, der nach einem schweren Autounfall in Niederösterreich auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert worden war, befand sich am Donnerstag nicht mehr im Tiefschlaf. Das berichtete ein Sprecher des Duos Seiler und Speer.

Eine für November und Dezember geplante Deutschland-Tournee wurde abgesagt. Die Familie des Verunglückten bedankte sich in einer Aussendung "für die zahlreichen Genesungswünsche".

Nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ ist Speer am Mittwoch gegen 0.15 Uhr in Kottingbrunn (Bezirk Baden) verunglückt. Der 34-Jährige war demnach mit seinem Auto im Bereich des Kreisverkehrs bei der Auffahrt zur Südautobahn (A2) gegen einen Pfeiler eines Überkopfwegweisers geprallt. Die Unfallursache stand vorerst nicht fest.

Das Duo Seiler und Speer - Christopher Seiler und Bernhard Speer - landete 2015 mit "Ham kummst" einen Nummer-1-Hit.

www.seilerundspeer.at

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Musiker Bernhard Speer nicht mehr im Tiefschlaf

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.