Die Schönen und der ''Papi'': Berlusconis Schicksalsfrauen

Bild 1 von 17


Junge Mädchen sind seine Achillesferse: Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi soll sich einen ganzen Harem junger Schönheiten gehalten haben - von Prostituierten bis zu Showgirls mit politischen Ambitionen. Einige der Damen könnten ihm nun zum Verhängnis werden.

"Foto": Eine Berlusconi-Karikatur als Skulptur in Valencia.

Bild : (c) EPA (MANUEL BRUQUE)

» Mehr Bildergalerien
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
31 Kommentare
 
12

Verständnis

Naja, dass Berlusconi mit der Oberstaatsanwältin, Ilda Boccassini, keine intime Beziehung hatte ist verständlich.
Ansonsten. Berlusconi ist ein Mann und Italiener.
Wer will ihm die Liebe zu schönen Frauen verübeln !! nur sollten sie nicht minderjährig sein
aber das ist halt das Problem von alternden Männern.

Ob Veronica Lario, Nicole Minetti oder ...

... die ehemalige Ministerin, ich würde diese bei allen Vorbehalten, die ich gegen die Politik Berlusconis habe, liebe in meiner Nähe sehen als etwa unsere Finanz-Mizzi oder ähnliche Flinten-Weiber, die sich hierzulande in der Politik herumtreiben. Und es ist keinem Mann zu verdenken, wenn er sich gerne mit hübschen Frauen umgibt - das leigt in der Natur der Sache. Wenn man B. angreifen will, dann bitte wegen seiner sonstigen Machenschaften, aber nicht deswegen, weil er Frauen liebt. ;-)

Man beachte

Man vergleiche die Dame auf den Bildern 16 und 17 mit den anderen Damen.

Durchaus ein möglicher Grund für die zwanghafte Verfolgung von Berlusconi.

Re: Man beachte

Sie glauben wirklich ein ambitionierte, erfolgreiche Staatsanwältin kämpft gegen einen zwielichtigen, korrupten Politiker, weil sie eifersüchtig auf eine 16jährige Prostituierte aus Nordafrika ist? Nicht so viel Rosamund Pilcher schauen, lieber den Politikteil der Zeitung lesen!

Re: Re: Man beachte

Ambition und Erfolg machen eine Frau nicht attraktiv, einen Mann hingegen sehr wohl.

Berlusconi....

er ist einfach der beste....hoffentlich lässt er sich von diesen fru stri erten em anz en we ib ern nicht unterkriegen !
:-)

Re: Berlusconi....

Ja ein ganz ein Toller, der sich minderjährige N*utten kaufen muss. Ohne ordentliche Bezahlung greift keine Frau diesen grauslichen Alten an.

Bild nr.: 6...............

eine karriere wie eine oe ministerin - fast auch derselbe beruf - :O))) - nur die italienerin ist um welten huebscher - :O))))))))))))))))))))

Richterin und Staatsanwältin

Mit diesen Damen möchte ich es nicht geschäftlich zu tun kriegen! Zurecht wandert dieser selbsternannte Monarch jetzt endlich, hoffentlich und endgültig den Knast. Bis er dahinscheidet.... Ciao Silvio!

...

Unabhängig von seinen politischen und wirtschaftlichen Machenschaften muß man Berlusconi eines attestieren:
Er hat zumindest Geschmack.

Lt. Wikipedia ist er jetzt 75 Jahre alt - ich hoffe, ich bin dann auch noch so aktiv ;)

Gast: Michaela*
24.02.2011 10:56
1

voll berhindert

ich hasse berlusconi und seine bitches !!!!

Gast: ALENA
24.02.2011 10:51
1

BEHINDERT

Berlusconi soll einfach zu geben was er gemacht hat!!
:)

Antworten Gast: Michei
24.02.2011 11:30
0

Re: BEHINDERT

jo man . das finde ich auch !!! so ein schlawiner

Gast: fr sch
15.02.2011 17:08
0

...

genau ich habe keine freundeun habe auch keine lust darauf! GUTE WELT!

Gast: Feinschmecker
04.02.2011 16:25
2

Kindesmissbrauch..

scheint bei den rechten Chaoten jetzt in zu sein. Das entnehme ich zumindest den Leserbriefen. Das diese linken Katholiken den Silvio dafür nicht bewundern, ist ja auch wirklich eine Schande.

Antworten Gast: Für Ausgewogenheit
09.02.2011 17:34
2

Re: Kindesmissbrauch..

UND WIE ES MANCHE LINKE SO TREIBEN:
Zu den Kinderschändern an der Odenwaldschule soll auch ein Lehrer gehört haben, der später zu den Mitbegründern der Tageszeitung «taz» zählte.
Die von der Schule eingesetzte Sonderermittlerin Brigitte Tilmann bestätigte entsprechende Medienberichte. Der Mann - früher Lehrer an der Schule und bereits gestorben - werde mit sexuellen Übergriffen an mindestens neun Jungen in Verbindung gebracht, sagte sie. Über den Fall berichtete die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» vorab. Die «taz» ging in ihrer Samstag-Ausgabe darauf ein.
Tilmann, früher Präsidentin des Oberlandesgerichts Frankfurt, und die Wiesbadener Anwältin Claudia Burgsmüller hatten Mitte Dezember ihren Abschlussbericht über den Missbrauchsskandal an der Reformschule vorgelegt. Darin war von über 130 Opfern die Rede, die ihren Lehrern ausgeliefert waren. Die Übergriffe liegen meist schon Jahrzehnte zurück. Tatzeitraum waren vor allem die Jahre 1965 bis 1985. Die Staatsanwaltschaft ermittelte gegen etwa ein Dutzend Ex- Lehrer, stellte dies aber meist wegen Verjährung ein.
Laut «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» war der Mann von 1969 bis 1972 als Kunstlehrer an der renommierten Schule im südhessischen Heppenheim tätig. Er starb den Angaben zufolge 2009. Im Bericht der «taz» heißt es: «Die Indizien und Belege sind eindeutig.» Der frühere Kollege habe als Lehrer sexuelle Gewalt gegen Jungen ausgeübt. Er soll aber später nur noch Beziehungen zu Frauen gehabt habenf

Antworten Antworten Gast: gast
15.02.2011 19:21
0

Re: Re: Kindesmissbrauch..

Natürlich absolut vergleichbare Fälle, überhaupt die Welle an Zustimmung die der Mann, zweifellos eine der bedeutenden Figuren des politischen Lebens in der BRD, aus der Linken erfahren hat und wie er sich damit gebrüstet hat uswusf..

Neid der Besitzlosen

Papa hat es in sich. Berlusconi hat mehr auf dem Zacken als Clinton.
Sind doch alle nur erstarrend vor Neid, wer wuerde sich nicht gerne durch so niedliche Lolitas verwoehnen lassen, Hand aufs Herz..

Re: Neid der Besitzlosen

Ja ein ganz ein toller Hecht, der sich minderjährige Nu*tten hält. Sie können ja schon mal zu sparen anfangen. Die Herzerl sind alle käuflich, sugar Daddy.

Schön wie Mona Lisa

diese Noemi!
WER SCHENKT MIR EINEN TV-SENDER??
WENIGSTENS ATV???

Millionen Frauen lieben mich

http://www.youtube.com/watch?v=BZq9738ph3k

Millionen Frauen lieben mich

http://www.youtube.com/watch?v=BZq9738ph3k

Gast: Desinfoterminator
30.01.2011 15:21
8

Berlusconi tut was sich Männer wünschen

Die linke Weib auf Foto 16 und 17 ist wirklich ein Schock nach all den feschen Damen, die Berlusconi besser kannten.

Berlusconi hebt auf eine Art die Frauenquote in Regierungen, die mir zusagt.

Die Linken bringen höchstens hässliche Zwitterwesen in Abgeordnetenhäuser und dadurch wird Politik für viele Menschen einfach eklig.

Gast: m
30.01.2011 15:18
8

zartes Alter

Wenn Karima al-Marough damals unter 18 war, und wer sie sieht, käme nicht auf die Idee von wegen ihres "zarten" Alters.,,, Tststs die Jungedn von heute.... ;-]

na ja

wenn man frauen ausschließlich (!) als sexobjekt sieht... schon schade so eine einstellung, da entgeht einem schon viel :-)

"da entgeht einem schon viel"

Ja, viel Ärger.

 
12
AnmeldenAnmelden