Faymanns Sitznachbar ist Zoran Milanovic

15.02.2012 | 16:52 |   (DiePresse.com)

Neben Kanzler Faymann wird am Opernball der kroatische Ministerpräsidenten Zoran Milanovic Platz nehmen. Bürgermeister Häupl kommt mit dem slowenischen Parlamentsabgeordneten Zoran Jankovic.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Zahlreiche prominente Politiker aus dem Ausland werden morgen, Donnerstag, den Wiener Opernball besuchen: In der Loge von Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) wird etwa der sozialdemokratische kroatische Ministerpräsidenten Zoran Milanovic samt Ehefrau Platz nehmen, wie ein Sprecher des Bundeskanzlers sagte. Wiens Stadtchef Michael Häupl (SPÖ) wird gemeinsam mit dem slowenischen Parlamentsabgeordneten und ehemaligen Laibacher Bürgermeister Zoran Jankovic das Fest beehren.

"Positives Slowenien"

Jankovic ist Chef der größten slowenischen Oppositionspartei "Positives Slowenien". Er hatte im Dezember 2011 die vorgezogenen Parlamentswahlen überraschend gewonnen, scheiterte aber an der Regierungsbildung. Er schaffte es nicht, sich eine Mehrheit im Parlament zu sichern und erlitt beim parlamentarischen Zustimmungsvotum im Jänner Schiffbruch. Die rechtsgerichtete Opposition hatte die Abstimmung boykottiert, um das Überlaufen von Abgeordneten zum linksgerichteten Jankovic zu verhindern. Schließlich gelang es dem konservativen Ex-Regierungschef Janez Jansa, eine Koalition zu bilden.

Polit-Prominenz

Auf der Gästeliste des Opernballs steht noch weitere internationale Polit-Prominenz: Angekündigt wurde das Kommen von UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon, des schwedischen Außenministers Carl Bildt, des deutschen Verkehrsministers Peter Ramsauer, des bulgarischen Wirtschaftsministers Trajtscho Trajkow (Traicho Traikov) und des ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden