Weltkatzentag: Das Geschäft mit der Miezekatz

Zu Ehren des Weltkatzentags am 8. August folgt hier eine Revue der beliebtesten, vierbeinigen Protagonisten im Netz. Ursprünglich wurde der Gedenktag ausgerufen, um auf Missstände aufmerksam zu machen, unter denen Katzen leben und gehalten werden. Heutzutage wird er von Katzenfreunden aber auch dazu genutzt, ihre Katzenliebe öffentlich auszutragen.

Reuters

Im Herbst 2012 tauchte Grumpy Cat erstmals auf sozialen Netzwerken auf, hat sich die immer schlecht gelaunte Katze - oder besser gesagt, die Katze, die so aussieht als wäre sie schlecht gelaunt - auf mehreren Ebenen, so auch als Tätowierung auf der Haut, festgesetzt.

Reuters

Tardar Sauce, kurz Tard, heißt die Katze. Sie hat sehr viele Follower. Im US-Fernsehen, wie bei Fox News, ist sie ein gerngesehener Gast. Das Merchandising funktioniert nach wie vor prächtig: Im Online-Shop gibt es Grumpy Cat-Grußkarten, ja selbst iPad-Hüllen.

https://www.grumpycats.com/

Je näher der "Weltuntergang 21.12.2012" rückte, desto beliebter wurden sie, die "Lolcat"-Collagen mit anderen schlecht gelaunten Figuren: "Star Wars"-Bösewicht Darth Vader oder auch das Baby Stewie aus der TV-Serie "Family Guy" scheinen fiktive Brüder im Geiste zu sein.

Auch die ausschließlich negativen Tweets wurden täglich tausendfach geteilt. Hier ein Auszug aus der "Gedankenwelt" der süß-säuerlichen Katze:

  • "I had fun once", it's horrible".
  • "End discrimination. Hate everyone equally".
  • "I believe in hate at first sight."

Lange dauerte es nicht, da war Grumpy Cat in einer TV-Werbung (für das Katzenfutter Friskies) zu sehen. Auch das "Wall Street Journal" schenkte dem Vierbeiner Aufmerksamkeit, in Form einer eigenen Titelseite.

Screenshot Youtube/Friskies

Das "offizielle" Buch wurde am 23. Juli 2013 veröffentlicht und lag lange auf Platz sieben der "New York Times"-Bestsellerliste. Die Katze der Besitzer Bryan und Tabatha Bundesen soll einen Filmdeal unterschrieben haben sowie Namensgeber für Kaffeegetränke werden ("Grumpuccino").

Screenshot Amazon

Auch Karl Lagerfeld will seine Katze Choupette der Welt nicht vorenthalten. So posierte sie schon mit Models wie Laetitia Casta und machte etwa für Opel Werbung.

Instagram/@choupettesdiary

Zudem gibt es Kleidung und Accessoires mit dem Vierbeiner von Karl Lagerfelds gleichnamigem Label.

Instagram/@choupettesdiary

Dieser Zausebart hat den Internetruhm schon hinter sicher. Colonel Meow, die Katze mit dem längsten Fell der Facebook-Welt starb Anfang 2014.

Aber es müssen nicht zwangsweise mürrisch aussehende Katzen sein, die sich viral verbreiten.

(c) REUTERS (Claro Cortes / Reuters)

Die streichelzarte Antithese: Snoopy the Cat aus China.

weibo.com/snoopy409

Nyan Cat (1,6 Millionen Facebook Fans) verbreitet seit 2011 via Youtube einen viralen Pixel-Kitsch-Kult. Aus der bunten Gif-Animation im Retro-Stil wurde ein umfassendes Geschäftsmodell. Es gibt Shirts, Tassen und sogar Spiele-Apps für Android und IOS. Für das Management ist Ben Lashes zuständig, der mittlerweile auch Grumpy Cat sowie Keyboard Cat im Portfolio hat.

www.nyan.cat

Auf den Niedlichkeitsfaktor wird bei einer weiteren animierten, diesmal aber deutlich fülligeren Katze namens Pusheen (895.000 Facebook-Anhänger) gesetzt. Die GIFs zeigen die vermenschlichte Katze in allen Lebenslagen: Ob beim Auflegen, Roller fahren oder beim Kochen. Auch hier steht ein Webshop bereit.

pusheen.com

Das ist Hamilton, The Hipster Cat. Er trägt einen Salvador Dalí-Bart im Fell und zählt zur jungen Generation des Katzengeschäfts. Post kann man ihm über diese Adresse schicken: HamiltonCatman@gmail.com

www.facebook.com/HamiltonTheHipsterCat?fref=ts

Der Mitmachtrend Katzenbart ist hingegen größtenteils aus den Instragram-Accounts wieder verschwunden. Stattdessen werden nun wieder lediglich Katzen gepostet. Oder Essen. Oder Bikinis ...

officialcatbeardapp.files.wordpress.com