Schön alt: Jane Fonda unretuschiert am Cover

Die 79-jährige Schauspielerin Jane Fonda hat sich mit unretuschierten Fotos auf einem Magazin-Cover gezeigt. Auf dem November-Titel von "Town & Country" ist die zweifache Oscar-Preisträgerin in Schwarz-Weiß mit Bluse, Ohrringen und Halskette zu sehen.

Jane Fonda for Town & Country. Photo: Max Vadukul/Town & Country

Fonda hatte sich ihr Gesicht sowie den Hals straffen lassen und darüber auch offen gesprochen. "Ich wünschte, ich wäre mutig genug, mich keiner plastischen Chirurgie zu unterziehen, aber ich glaube, ein Jahrzehnt gewonnen zu haben", sagte sie dem "Guardian" im Jahr 2015.

Reuters

Mit dem Cover für die Zeitschrift "Town & Country" scheint sie dem Trend des Anti-Aging nun etwas entgegensetzen und zu ihrem Aussehen stehen zu wollen. In den vergangenen Monaten hatten sich viele Stars wie etwa Anastacia bewusst natürlich gezeigt, dafür hatten sie zumeist bei einer Aufnahme auf Schminke verzichtet.

Reuters

Zum ersten Mal in der Geschichte von L'Oréal gab es heuer auch eine große Fashion Show im Rahmen der Pariser Modewoche, im Zuge der auch Jane Fonda die neuesten Make-up-Trends vorgestellt hat. Fonda feiert zu Weihnachten übrigens ihren 80. Geburtstag. Anzusehen ist der zeitlosen Fitness-Königin dieser Umstand nicht.

Reuters

Die italienische Vogue schrieb vor Kurzem Firmengeschichte. Für ihre neue Ausgabe wurde Lauren Hutton als Covermodel ausgewählt – mit 73 Jahren, damit ist sie die älteste Frau, die je auf dem Cover des berühmten Modemagazins zu sehen war. Bisher hielt Tina Turner den Rekord, sie posierte mit 73 Jahren und vier Monaten für die deutsche Ausgabe.

Reuters

Das Titelfoto wurde von Steven Klein fotografiert und steht als "Timeless Issue" ganz im Zeichen von Frauen über 60. Laut Chefredakteur Emanuele Farneti erlebt das Alter zur Zeit generell einen Fashion-Moment. Neben Lauren Hutton werden in der Ausgabe unter anderem Supermodel Iman, Social-Media-Phänomen Baddie Winkle und Künstlerin Marina Abramovich vorkommen.

Instgram (vogueitalia)

Lauren Hutton war im Laufe ihrer Karriere auf 40 Vogue-Covern zu sehen. Dass ihr diese Auftritt besonders am Herzen lag, hat sich der "Vogue" gesagt: "Ich habe darüber schon eine Zeit lang nachgedacht aber es hat den Mut von Vogue Italia gebraucht, um die Idee zu verwirklichen. Dies ist ein Cover, das die Gesellschaft verändern kann, weil es eine Frau zeigt, die lebhaft und attraktiv ist, die noch immer lacht und zum ersten Mal eine Frau in meinem Alter ist."

Instgram (vogueitalia)

"Ich war berühmt, bevor Elon berühmt wurde", sagte Maye Musk, 69, der "New York Times" einmal. Die Mutter von Tesla-Chef Elon Musik arbeitet seit fünf Jahrzehnten als Model - einen neuerlichen Durchbruch erlebt sie jetzt gerade. Nach Werbekampagnen für Cornflakes und Make-up landete sie jetzt in der Fashion-Welt.

Instagram/@mayemusk

Die Kanadierin, die in Südafrika aufwuchs und später in die USA zog, modelte schon als Jugendliche. Später wurde sie Ernährungsberaterin - und Mutter von Kimbal, Tosca und Elon Musk. Letzterer nimmt die Frau Mama gerne als Begleitung zu High-profile-Events wie den Oscars mit.

(c) REUTERS (Danny Moloshok)

Auf kleinere Events gelangt Maye Musk mittlerweile schon mit ihrer eigenen Prominenz. Auf Instagram postet sie immer wieder Fotos mit Modelkolleginnen - wie Coco Rocha. Musk scheint die neue, aufregende Zeit in ihrem Leben zu lieben: "Just getting started" sei ihr Motto, sagte sie den "New York Times".

Instagram/@mayemusk

Das erfahrene Model nahm früher ihre Kinder mit zu den kleinen Modeljobs, die sie in Südafrika hatte. Sie habe sogar versucht, die Kinder zum Modeln zu bringen, sei aber auf gelangeweilte Ablehnung gestoßen, erinnert sich Musik in den "New York Times". Ihr eigenes Portfolio ist mittlerweile ein internationales: Sie arbeitete für die Magazine "Elle", "Vogue", "Vanity Fair"; für Marken wie Clinique, Virgin America oder Target. Auch in einem Beyoncé-Musikclip trat sie auf ("Haunted").

Instagram/@mayemusk

Ihre Arbeit profitiert freilich von dem Trend zu größerer Diversität im Werbe- und Fashion-Geschäft. Musk wurde nun etwa Markenbotschafterin für das Kosmetiklabel Covergirl, das bewusst auf unterschiedliche Gesichter setzt.

Instagram/@covergirl

Maye Musk, unter Vertrag bei dem Prestige-Modelmanagement IMG, hofft auf eine längerfristige Veränderung in der Modeindustrie hin zu einer Abkehr von ausschließlich jungen Models, wie sie der "New York Times" sagte: "Ich hoffe, dass es eine größere Veränderung ist, die sich da gerade abspielt. Menschen leben länger und genießen ihr Leben mehr und sie wissen, dass sie nicht mit 65 verschwinden müssen, wenn sie in den Ruhestand gehen. Ich werde nie in Pension gehen."

Instagram/@ragandbone

Er ist bekannt als "China's Hottest Grandpa": Deshun Wang, chinesischer Schauspieler, ist mit seinen 81 Jahren auch erfolgreiches Model - zum Beispiel für Ermenegildo Zegna.

Instagram/@zegnaofficial

Für die Sportmarke Reebok ist Wang gar Markenbotschafter in China. Fit und sportlich ist er immerhin immer noch: Mit dem Alter begann er, täglich zu trainieren, 2015 ging er zum ersten Mal über den Laufsteg - und wurde sofort zur nationalen Sensation in seinem Heimatland. Fit und jung will er auch bleiben. Zu seinem 80. Geburtstag veranstaltete Wang eine Techno-Party.

beigestellt

Stolz sind viele Chinesen übrigens auch auf Schauspielerin Xiaoqing Liu. Die 61-Jährige war in den 1980er-Jahren eine der großen chinesischen Schauspielerinnen; heute ist sie berühmt für ihr jugendliches Aussehen.

(c) imago/China Foto Press (imago stock&people)

Tatsächlich spielt Liu heute die Rollen, die eigentlich für 16-jährige Mädchen gedacht sind.

(c) imago stock&people (imago stock&people)

Das Alter sieht man Lyn Slater hingegen an - und sie steht auch dazu. Die 63-jährige Soziologieprofessorin aus New York City arbeitet heute auch als Model und ist für ihren außergewöhnlichen Modegeschmack bekannt.

Instagram/@iconaccidental

Das alles passierte allerdings recht zufällig: Zwar gibt Slater zu, immer schon ein großes Interesse an Mode gehabt zu haben. Sie besuchte immer wieder Kurse auf Modeschulen und plante (mit 61 Jahren), einen Fashion-Blog zu starten. Doch als während der New York Fashion Week Streetstyle-Fotografen die Professorin für einen Profi aus der Modebranche hielten, wurde sie auf einen Schlag versehentlich zur Ikone - daher rührt auch der Name ihres Blogs "Accidental Icon".

Instagram/@iconaccidental

Mittlerweile wird Slater von der großen internationalen Modelagentur Elite Models vertreten und ist Teil von Kampagnen großer Modehäuser - zum Beispiel bei Valentino oder hier bei Mango, außerdem setzt sie sich für eine "alterslose" Modewelt ein.

Instagram/@iconaccidental

Internationale Bekanntheit erlangen Models aus Wien nicht so häufig - Erni Stollberg ist das gelungen. Die 95-jährige Wienerin wird von "Vogue" oder "Vanity Fair" gefeiert - für ihre Kunst, wie ein Chamäleon für die Kamera zu posieren. Entdeckt wurde Stollberg quasi auf der Straße - beziehungsweise in der Nachbarschaft. Die Betreiber des Wiener Concept Stores "Park Wien" und Stollberg grüßten sich immer freundlich, Stollberg wurde gern gesehener Gast in dem Laden im 7. Gemeindebezirk. Irgendwann entdeckte man Stollbergs Talent, für Fotos zu posieren: "Wir hätten niemals eine alte Dame von der Straße gezerrt, um das zu tun", sagt Markus Strasser, Stylist und Mitbetreiber des "Park Wien", gegenüber "Vogue.com".

Instagram/@park_wien

Mittlerweile bleibe Stollberg beinahe täglich von 11 bis 18 Uhr im Laden - auf dem Instagram-Profil von "Park Wien" ist sie ebenfalls regelmäßig zu sehen. "Wenn ich sie in etwas sehr Elegantem kleide, posiert sie sofort elegant. Wenn ich etwas Trashiges oder etwas Cooles nehme, dann verändert sie ihre Attitüde sofort für den Look, und ich muss kaum etwas dazu sagen", erklärt Strasser sein Model gegenüber der "Vogue".

Instagram/@park_wien

Mode kennt kein Alter, wenn es nach dem Couturier Guo Pei geht. Immerhin ließ der Designer Carmen Dell'Orefice über seinen Catwalk laufen.

 

 

(c) imago/PanoramiC (imago stock&people)

Dell'Orefice gilt mit 85 Jahren als ältestes aktives Model der Welt - sie ist zum Beispiel auch Testimonial der Kleidermarke Airfield (im Bild). "Ich werde bestimmt 105, mal sehen, ob ich mir dann noch einen neuen Job suche", scherzte sie im Interview mit "Harper's Bazaar".

beigestellt

Nicht nur auf dem Laufsteg, auch in der Werbung gibt es seit Jahren immer mehr Models jenseits der 25.

Das Label Missguides ist eigentlich bei Teenagern beliebt, in der aktuellen Kampagne ist aber ein Model der etwas anderen Art zu sehen: Baddie Winkle ist 88 Jahre alt und wurde durch ihren extravaganten Stil zum Internet-Phänomen.

Die Urgroßmutter aus Kentucky, die auf Instagram 2,4  Millionen Follower hat, ist auf den Bildern in einem Nachtclub zu sehen. Eines ihrer Accessoires: Ein mit Swarovskisteinen übersäter Gehstock.

Das Konzept der Kampagne "who says you can't slay at any age" (zu Deutsch: Wer sagt, dass man nicht in jedem Alter umwerfend sein kann) wurde damit wohl genau getroffen.

Ganz als britische Lady wurde Oscargewinnerin Vanessa Redgrave für die neue Gucci-Cruise-Kampagne im und vor dem imposanten Chatsworth House in Großbritannien inszeniert.

Die 79-Jährige stand mit Models wie Ellen De Weer und Sophia Friesen vor der Linse von Fotograf Glen Luchford.

Models jenseits der 50 sind auch die Stars in Kampagnen von Yves Saint Laurent oder Marc Jacobs.

Jane Birkin ist zwar eine der berühmtesten Hermès-Taschen benannt, das hinderte sie aber nicht, für Saint Laurent vor der Kamera zu stehen.

Die 69-Jährige kann sich im Smoking, den Saint Laurent bereits seit 1960 designt, sehen lassen.

Zuvor holte sich das Label die kanadische Musikerin Joni Mitchell vor die Kamera. Mit ihren 72 Jahren verkörpert sie die Woodstock-Ästhetik perfekt.

Designer Marc Jacobs hat sich für seine Werbekampagne eine Muse engagiert: Die 70-jährige Schauspielerin Bette Midler.

Auf Instagram präsentierte er das Kampagnensujet und schreibt dazu: "Welch ein Privileg, unsere Helden zu kennen."

Und weiter: "Bis heute ist Bette Midler (ohne ihr Wissen) einer der Hauptgründe, warum ich Modedesigner geworden bin. Als ich zehn Jahre alt war, habe ich das Bild von Richard Amsel für ihr Albumcover gesehen. Ich war so begeistert von Bettes Silhouette in einem schwarzen Kleid mit Plattform-Sandalen und den roten Locken, dass ich es mit Acrylfarbe und Stickgarn auf meiner Jeansjacke nachgemacht habe und es ganz stolz zur Schule trug."

(c) REUTERS (� Lucas Jackson / Reuters)

Das Modeunternehmen Céline hatte damals die gleiche Idee. Es ließ die amerikanische Autorin Joan Didion von Starfotograf Juergen Teller ablichten.

Die Bücher der 80-jährigen Didion, darunter etwa "Run River" und "The Last Thing He Wanted" gelten als fester Bestandteil der US-Literatur. Zudem schrieb sie viele Sach- und einige Drehbücher.

(c) imago stock&people (imago stock&people)

Schauspielerin Helen Mirren stellt mit ihren 71 Jahren ebenfalls ihre jüngere Konkurrenz in den Schatten. Sie war das Testimonial für die Age Perfect Serie von L'Oréal Paris und damit auch Botschafterin für Schönheit im Alter.

"Ich bin nicht wunderschön und war es nie, aber ich habe immer ok ausgeschaut und das will ich auch beibehalten", meint die Schauspielerin zum Thema Schönheit und ihrer neuen Rolle als Testimonial.

Auch die Beautymarke Nars hat schon mit reiferen Frauen Werbung gemacht. So etwa mit der 69-jährigen Schauspielerin Charlotte Rampling.

(c) REUTERS (� Tony Gentile / Reuters)

Leicht bekleidete Jugendliche abzulichten entsprach eigentlich der Werbestrategie des US-amerikanischen Modeunternehmens American Apparel. Das führte bereits zu mehreren Verstößen gegen die Werbeaufsicht.

Ungewöhnlicher war da die Dessouskampagne, in der sich das damals 62-jährige Model Jacky O'Shaughnessy leicht bekleidet zeigte und so "zeitlose Lingerie" bewarb. "Sexy kennt kein Ablaufdatum" hieß es dazu im Bildtext.

Das Oldie-Model wurde bereits zuvor für die Kollektion "Advanced Basics" gecastet, nachdem ihre Energie und Ausstrahlung dem American Apparel-Team in einem Restaurant auffiel.

Mit 100 Jahren feierte Bo Gilbert eine Premiere: Sie stand zum ersten Mal als Model vor der Kamera. Und zwar für die Kaufhauskette Harvey Nichols, die sich die Kampagne mit Video zum 100. Geburtstag der britischen Vogue ausdachte.

Die 100-Jährige, die im Mai in der Vogue zu sehen sein wird, erzählt im Video über ihr Stilvorbild - Audrey Hepburn - und wie sich die Mode gewandelt hat. In den 50er-Jahren sah sie zum ersten Mal eine Frau im Hosenanzug, außerdem trug man noch Hüte, als sie jung war.

Eine besondere Ehre wurde Model Eveline Hall bei der Fashion Week in Paris vor einigen Jahren zu Teil. Bei einer Prêt-à-porter-Show von Jean Paul Gaultier lief sie an der Hand eines jungen Männermodels über den Laufsteg.

(c) APA/EPA/YOAN VALAT (YOAN VALAT)

Jean Paul Gaultier bewies damit, dass Alter noch längst nicht out ist.

(c) APA/EPA/YOAN VALAT (YOAN VALAT)

Linda Rodin, Mitte 60, machte schon Werbung für The Row, das Label der Olsen-Zwillinge Mary-Kate und Ashley.

Rodin ist ein ehemaliges Model, auch mit ihren grauen Haaren dürfte sie auffälligen Beobachtern schon aus den Kampagnen von J. Crew und Karen Walker bekannt sein. Die 66-Jährige, die auch als Redakteurin für Harper's Bazaar in den 80er-Jahren tätig war und danach als Stylistin für Madonna oder Gisele Bündchen arbeitete, wurde vor allem durch ihre gleichnamige Beautylinie Rodin bekannt und erfolgreich.

Mit 69 Jahren bewies auch Lauren Hutton, dass sie es als Jeansmodel mit ihren jüngeren Kolleginnen aufnehmen kann. Sie wurde bereits für die Kampagne des Denim-Labels Lucky Brand verpflichtet.

Hutton galt in den 70er-Jahren als eines der bestbezahlten und gefragtesten Models. Über 25 Mal war sie auf dem Cover der Vogue zu sehen. Danach versuchte sie sich als Schauspielerin, ehe sie wieder zur Modeindustrie zurückkehrte. Damit tut sie es anderen zeitlos schönen Supermodels gleich.

Die neuseeländische Designerin Karen Walker hat sich vor einiger Zeit zur Bewerbung und Präsentation ihrer Brillenkollektion auch etwas einfallen lassen. Fotograf Ari Seth Cohen zeichnet dafür verantwortlich, der schon in seinem Bildband "Advanced Style" Frauen jenseits des normalen Modelalters in Szene gesetzt hat.

Vier seiner Musen wurden als Models für die Kampagne abgelichtet. Dabei handelt es sich um Malerin Ilona Royce Smithkin, Linda Rodin, Stylistin und Gründerin des Beautyunternehmens Rodin Olio Lusso, Opernsängerin Joyce Carpati und Shopbesitzerin Lyn Dell.

Joyce Carpati, 80 Jahre: "Ich glaube nicht, dass ich meinen Stil je verloren habe. Ich gehe am Morgen nicht aus dem Haus, bis ich präsentabel aussehe. So bin ich. Ich liebe Kleidung", erzählte sie Today.com.

Dass sich Bademode nicht nur mit jungen und vollbusigen Models verkaufen lässt, zeigt die Kampagne von The Dreslyn und Land of Women. Die 60-jährige Yazemeenah Rossi macht in einem weißen Badeanzug eine gute Figur.

Instagram/@thedreslyn

Die Bademodenkollektion, die puristisch in Weiß gehalten ist, soll den Fokus auf die Frauen legen und nicht ein hypersexualisiertes Bild zeigen, berichtet Dresyln-Gründerin Brooke Taylor Corcia im Gespräch mit HuffPost.

Instagram/@thedreslyn

"Das ist eine Frau, die Gesundheit und Vitalität ausstrahlt. [...] Es geht um eine Person, die gut gelebt und gut gereist ist und die Intelligenz und Selbstbewusstsein hat und das auch durchscheinen lässt", erklärt die Gründerin zur Wahl des Models.

Instagram/@thedreslyn
Kommentar zu Artikel:

Jane Fonda unretuschiert am Cover

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.