Roter Teppich: Die Looks der Brit Awards

Nicht alle Künstler konnten in Sachen Outfit bei den Brit Awards überzeugen, Taylor Swift jedoch schon, die in einem schwarzen, teilweise transparenten Kleid von Elie Saab erschien.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Underdressed wirkte im Vergleich Lana Del Rey in einem Kleid von Chanel und Schuhen von Jimmy Choo. Sie wurde als beste internationale Solokünstlerin geehrt.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Schwarz wählte auch Sängerin Jessie J, die in einem Kleid von Versace tief blicken ließ.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

In einem roten Paillettenkostüm von Jonathan Saunders erschien Schauspielerin Gemma Arterton. Trotz des funkelnden Outfits wirkt ihr Look zu legere.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Vom Winde verweht wurde Natasha Khan von der Band "Bat for Lashes".(c) REUTERS (LUKE MACGREGOR)

Für ein Kleid von Miu Miu entschied sich Corinne Bailey Rae.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Einen Award für das beste britische Album erhielt Emeli Sande.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Bond Girl Berenice Marlohe brauchte in einer funkelnden Robe von Donna Karan Glamour auf den roten Teppich.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Unvorteilhaft blähte sich das Kleid von Katherine Jenkins.(c) REUTERS (LUKE MACGREGOR)

Das britische Topmodel Jourdan Dunn erschien in einem Minikleid von Balmain.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Paloma Faith trug ein besticktes Kleid von Dolce & Gabbana.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Sängerin Rita Ora trug ein Kleid von Ulyana Sergeenko.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

In einem gut geschnittenen Anzug konnte Justin Timberlake überzeugen.(c) REUTERS (LUKE MACGREGOR)

Mitch Winehouse würdigte seine verstorbene Tochter Amy Winehouse mit seinem Outfit.(c) EPA (FACUNDO ARRIZABALAGA)

Boy George stimmte Lidschatten und Sakko ab.(c) REUTERS (LUKE MACGREGOR)
Kommentar zu Artikel:

Top und Flop: Die Looks der Brit Awards

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.