John Casablancas ist tot

Der Elite-Gründer gilt als Vater der Supermodels. Er war maßgeblich am Erfolg von Claudia Schiffer oder Naomi Campbell beteiligt. Casablancas starb im Alter von 70 Jahren an Krebs.

Schließen
John Casablancas und Clauda Schiffer. – (c) Ho New / Reuters

Ohne die "Elite"-Modelagentur wären Claudia Schiffer, Naomi Campbell oder Linda Evangelista wohl nicht jene zeitlosen Supermodels geworden. Dafür maßgeblich verantwortlich war John Casablancas, der sie unter diesem Begriff vermarktete Wie die "Los Angeles Times" am Montagabend (Ortszeit) berichtete, starb er am vergangenen Samstag in Rio de Janeiro an seiner Krebskrankheit. Casablancas, der in Miami wohnhaft war, wurde 70 Jahre alt.

Der gebürtige New Yorker hatte 1972 die legendäre Agentur gemeinsam mit Alain Kittler gegründet. Er war dreimal verheiratet und hatte in den 80er Jahren eine Liaison mit dem damals 16-jährigen Model Stephanie Seymour. Sein Sohn Julian Casablancas machte sich einen Namen in der Musikszene: Er ist Sänger der Rockformation The Strokes. Die Mutter, die ehemalige Miss Dänemark Jeanette Christiansen, hatte ihn nach der Scheidung von John Casablancas alleine aufgezogen.

 

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    John Casablancas ist tot

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.