Kult: Mode-News

DiePresseSchaufenster
Redaktion: Christina Lechner und Barbara Zach

Weiblicher Kosmos. „Carmen“ heißt der 13. Kurzfilm aus der „Women's Tale“-Serie von Miu Miu. Vor der Kamera steht diesmal Stand-up-Comedian Carmen Lynch, hinter der Kamera Schauspielerin Chloë Sevigny. Lynch ist dabei nicht nur als Komikerin auf der Bühne zu sehen, sondern auch vor und nach ihrem Auftritt, etwa im Supermarkt und in den nächtlichen Straßen von Portland. „Der Film behandelt Prozesse, das Frausein, Berühmtheit und das eigene Ich“, so Sevigny.

(c) Brigitte Lacombe

Frauen auf der Straße.

Das NRW-Forum in Düsseldorf zeigt bis 30. 4. die Doppelausstellung „Peter Lindbergh/Gary Winogrand: Women on Street“. Die Aufnahmen entstanden während verschiedener Modeshootings auf den Straßen New Yorks.

(c) Peter Lindbergh Paris

Brillenpremiere.

Stella McCartney designt seit Neuestem auch für Männer. Passend dazu gibt es erstmals auch eine Herren-Brillenkollektion, darunter etwa die klassische Metallbrille im Caravan-Style.

(c) Beigestellt

Tierisch.

Das Künstlerduo Jake und Dinos Chapman hat sich bei der neuen von Afrika inspirierten Kollektion von Louis Vuitton eingebracht. Rucksack „Steamer“ in Monogram Savane Dune Canvas, 2400 Euro, Tuchlauben 3–7, 1010 Wien.

(c) Beigestellt

Designmarkt Edelstoff.

„Bring dein Atelier“ lautet das Motto am 1. und 2. April in der Wiener Marx-Halle. Diesmal kann man nicht nur neue Produkte entdecken, sondern auch den Designern über die Schulter schauen. Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien

(c) Beigestellt

Feschmarkt.

Nach Linz (21.–23. April) und Graz (12.–14. Mai) findet bereits zum 14. Mal der Markt für Independencelabels in der Wiener ­Ottakringer Brauerei von 9. bis 11. Juni statt.

(c) Christa Gaigg

Take Festival.

Am 25. April startet die zweite Auflage des Take Festival for ­Independent Fashion and Arts. Ziel der fünftägigen Veranstaltung ist es, die ­österreichische Mode- und Kunstszene einem breiten Publikum zu präsentieren. Shows, Performances, Ausstellungen, Screenings sowie Lectures und Talks ­gehören auch heuer wieder zum Programm. Diese interdisziplinäre Auseinandersetzung soll in Sachen Mode einen Blick über den Tellerrand ermöglichen.
Alten Post, Dominikanerbastei 11, 1010 Wien.

(c) Maria Ziegelboeck

American Classic.

Zehn Teile umfasst Ralph Laurens „Icon Collection“, in der er seine zeitlosen Klassiker reinterpretiert.

(c) Beigestellt

Supermodel.

Mit 48 Jahren ist Supermodel Helena Christensen noch immer vor der Kamera aktiv. Aktuell ist sie etwa das Testimonial der Frühjahr/Sommer-Kollektion des österreichischen Modeunternehmens Airfield.

(c) Beigestellt

Royale Modegeschichte.

Lady Dianas Modeevolution ist bis Ende 2017 im Kensington Palast ausgestellt. „Diana  – Her Fashion Story“ zeigt auch das berühmte Samtkleid, das sie bei einem Besuch im Weißen Haus getragen hat, als sie mit John Travolta getanzt hat.

(c) Historic Royal Palaces

Dunkel.

Das Pariser Musée Bourdelle zollt Couturier Cristóbal Balenciaga mit der Ausstellung „Balenciaga, l‘oeuvre au noir“ Tribut. Ausgestellt werden bis 16. Juli ausschließlich schwarze Entwürfe des 1972 verstorbenen Designers, denn Schwarz hatte einen großen Einfluss auf das Schaffen Balenciagas.

(c) Julien Vidal / Galliera / Roger-Viollet

Schöne Partnerschaft.

La Prairie kooperiert erstmals mit der Kunstmesse Art Basel. In der VIP-Lounge können Besucher luxuriöse Behandlungen genießen. Mit zeitgenössischen Künstlern will man darüber hinaus das 30-Jahre-Jubiläum des Kultprodukts Skin Caviar feiern.

(c) Fabien SARAZIN

Werbekunst.

Bloße Werbekampagnen sind Guccis Kreativdirektor Alessandro Michele zu wenig. Stattdessen entstand in sechs Tagen ein ganzes Wandgemälde im New Yorker Bezirk Soho. Noch bis Ende März ist das Kunstwerk der Illustratorin Jayde Fish an der Lafayette Street zu sehen. Einige ihrer Arbeiten kamen auch bei der Frühling/Sommer-Kollektion von Gucci zum Einsatz, nachdem Michele die Arbeiten der Künstlerin auf Instagram entdeckt hatte.

(c) Beigestellt

Flauschig.

Karl Lagerfelds Samtpfote Choupette gibt es jetzt auch als Stofftier. Und zwar von Steiff in einer auf 2000 Stück limitierten Edition. Ab Mai 2017 um 499 Euro erhältlich.

(c) Beigestellt

Starqualitäten.

Seit 2008 sammelt der französische Stylist Christopher Niquet Autogramme von Models, die Modegeschichte schrieben. Mit dabei sind etwa Peggy Moffitt, Isabella Rosselini, Naomi Campbell und Lauren Bacall. Mit einem Vorwort von Fotograf Steven Meisel ab 28. März erhältlich.

(c) Beigestellt
Kommentar zu Artikel:

Kult: Mode-News

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.