Film über erste Liebe schwuler Buben als Netz-Hit

Der Kurzfilm "In a Heartbeat" erzählt die Liebesgeschichte der Schulkollegen Sherwin und Jonathan. Ein neues Thema in der Computer-Animation, das weltweit Herzen höher schlagen lässt.

Sherwin und Joanathan
Schließen
Sherwin und Joanathan
Sherwin und Joanathan – www.youtube.com

Nachdem sich der schüchterne Sherwin nicht selbst traut, den Buben, in den er sich verliebt hat, anzusprechen, macht sich sein Herz selbst auf den Weg. Das ist die Geschichte, in ihrer Kurzform, wie sie "In a Heartbeat" erzählt.

Der vierminütige, dialogfreie Animationsfilm wurde von Esteban Bravo und Beth David am Ringling College of Art and Design in Sarasota, Florida realisiert. Die Studenten finanzierten die Abschlussarbeit via Kickstarter. "Dieser Film ist nicht nur der Höhepunkt unserer vierjährigen Ausbildung (…), sondern auch Ausdruck eines Themas, das noch nie in der Computer-Animation behandelt wurde", sagte das Regieduo gegenüber "Eonline.com". 416 Personen spendeten über 14.191 US-Dollar, um das Projekt zu finanzieren - mehr als dreimal so viel, als die Studenten erhofft hatten.

Der "Huffington Post" sagten die jungen Filmemacher: "Wir hoffen, dass der Film jenen, die sich mit den Charakteren identifizieren, gefällt. Und dass alle anderen ein bisschen Verständnis bekommen für diese Erfahrungen." In der queeren Community kann gerade die erste Liebe häufig eine große Herausforderung sein.

(sh)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Film über erste Liebe schwuler Buben als Netz-Hit

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.