Entspannter Kopf, verkrampfte Muskeln

Als ich an der Bar das glückliche Baby, den Krieger und den herabschauenden Hund kennenlernte.

Schließen
(c) REUTERS

Es gibt für mich derzeit viele Gründe, um es sportlich ruhiger anzugehen: die hohen Temperaturen, meine von Tag zu Tag zunehmende Müdigkeit und die verheilende Narbe nach dem kleinen Sturz. Das lässt Zirkel-, Ausdauer- und Krafttraining wenig attraktiv erscheinen. Der richtig Zeitpunkt, um Yoga eine Chance zu geben.

Am Mittwochmorgen um 7.15 Uhr bin ich bei strahlendem Sonnenschein und Vogelgezwitscher in den Volksgarten spaziert – zum Yoga im Voga. Und nein, ich meine damit nicht den Park, sondern die Diskothek. Als ich mit Sportoutfit und Yogamatte in den Garten der zum Lokal gehörenden Säulenhalle kam, wurde ich von den letzten verbliebenen Kellnern der Partynacht begrüßt. Yoga-Lehrerin Selma kehrte die Spuren derselben noch beiseite. Wenig später lernte ich unweit der Bar den Sonnengruß, den herauf- und herabschauenden Hund und das Happy Baby kennen. Ich weiß nun, dass der Krieger jene Übung ist, bei der man im Ausfallschritt stehend die Arme zur Seite streckt, der Baum wiederum ein gutes Gleichgewichtsgefühl voraussetzt. Aber bitte fragen Sie mich nicht, weshalb die Übungen so genannt werden. Erzählen kann ich Ihnen hingegen, dass anders als gedacht auch Yoga anstrengend ist. Wenige Minuten nach Beginn hatte ich mit dem ersten leichten Muskelkrampf zu kämpfen. Später musste ich feststellen, dass der Schneidersitz nicht so einfach wie früher und meine Atemtechnik verbesserungswürdig ist. Die Befürchtungen, dass Yoga zu esoterisch für meinen Geschmack ist, bestätigte sich nicht. Irgendwie war ich froh, durch die Konzentration auf Atem und Körper zur Ruhe zu kommen und einmal abzuschalten. Selbst die Klangschale war mir nicht zu viel. In diesem Sinne verabschiede ich mich heute, wie Selma, mit einem dreifachen „Ooom“.
Nähere Infos zu einem der vielen Outdoor-Yoga-Angebote in der Stadt unter: www.happy-glow-yoga.com

E-Mails an: julia.neuhauser@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.07.2016)

Kommentar zu Artikel:

Entspannter Kopf, verkrampfte Muskeln

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen