Zum Inhalt
Neil Diamond  / Bild: (c) EPA (Tobias Hase)
Kolumne zum Tag

Im Auto singen, in der Küche tanzen

Der Soundtrack des Alltags ist Familienerbe.
Themenbild: Turnstunde / Bild: (c) APA/ERWIN SCHERIAU
SPORT-CLUB

Die (Ab-)Wahl der Turnstunde

Der Wahlkampf ist um eine Ankündigung reicher. Sportminister Hans Peter Doskozil hat – ganz ohne, dass es die breite Öffentlichkeit bemerkt hat – die tägliche Turnstunde zu einem „wesentlichen Faktor“ für Regierungsverhandlungen erklärt.
Bild: (c) Wolfgang Freitag
Stadtbild

Wo Denkmalschutz eine Frage des Glücksspiels ist

Zum „Tag des Denkmals“: über die Bewahrung des Kulturerbes – dies- und jenseits des Atlantiks.
Bild: (c) REUTERS
Mein Dienstag

Knackig am Gaumen

Ich mag Muskatnuss, verwende das Gewürz aber viel zu selten bis eigentlich gar nie, weil ich beim Einkaufen immer vergesse, dass Muskatnüsse existieren.
Mein Samstag

Sissi, die blonde Kaiserin

Kinderfernsehen kann sehr aufschlussreich sein, auch für Erwachsene. Wir haben neulich zur Begeisterung des Kindes eine Folge einer Zeichentrickserie namens „Sissi“ gesehen, in der es, wie mir irgendwann zu dämmern begann, tatsächlich um Kaiserin Elisabeth gehen soll.
Bild: (c) Clemens Fabry
Mein Freitag

Nun schüttelt man das Glas noch einmal durch

Manche Sätze liest man nur einmal, aber vergisst sie nie.
Eine Straße führt entlang der Kette von Windrädern; im Hintergrund das Stuhleck ohne Windräder / Bild: (c) Benedikt Kommenda
Sport-Club

Neue Mountainbikewege auf der Pretul und am Stuhleck

Es klingt ein bisschen wie das Geräusch einer vorbeifliegenden Passagiermaschine, das der Wind mal mehr, mal weniger herüberträgt – bloß dass die Lärmquelle sich hier nicht entfernt, sondern stabil verankert um ihre eigene Achse rotiert.
Bild: (c) Freitag
Stadtbild

Hermannskogel: Wenn das Unten einmal oben ist

Über Österreichs Fundamentalpunkt und andere Grundsätzlichkeiten, 558,7 Meter über der Adria.
Themenbild: Supermarkt / Bild: (c) FABRY Clemens
Kolumne zum Tag

Der Trost des Unschönen

Der Supermarkt ums Eck unserer Wohnung hier in Brüssel hat dieser Tage seine Pforten geschlossen.
Symbolbild: Hauspatschen / Bild: (c) Valerie Voithofer
10.09.2017

Die Hauspatschengrenze: Von Schuhwurf und Socken

Schuhe ausziehen, das ist in Frankreich nicht Usus. Gute Argumente gibt es dafür - und dagegen. Wo verläuft die Hauspatschengrenze?
Mein Samstag

Das Hefte-Desaster

Das noch recht junge Schuljahr hat mir bereits eine ganz wichtige Erkenntnis gebracht: Es gibt Bereiche, da entwickelst du dich im Lauf deines Lebens so was von überhaupt nicht weiter.
Themenbild: Herbst / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Kolumne zum Tag

Im Wartesaal der verlorenen Dinge

Im Herbst verliert man die meisten Dinge. Nicht nur die Bräune und die sommerliche Langsamkeit, sondern auch Jacken, Brillen, Einkäufe, den Kopf.
Unter www.lauftechnik.at gibt es Infos zu den Kursen.  / Bild: (c) Wundsam
Sport-Club

Laufen(d) lernen

„Gelernt ist gelernt“: Der Spruch aus dem Volksmund trifft auch auf die meisten Sportarten zu.
Nächst Justizpalast, Parlament: Entsatzdenkmal-Grundstein. / Bild: (c) Wolfgang Freitag
Stadtbild

Vergessen und verlassen: Ein Grundstein im Grün

Stichwort 1683: ein altes Denkmal-Provisorium in Wien – und was derzeit im Wienerwald wächst.
Bild: (c) REUTERS
Mein Dienstag

Aus dem Urlaub

Unhöflich war in Tokio nur der weiß getünchte Roboter „Pepper“.
Symbolbild: Glühbirne / Bild: (c) REUTERS (DENIS BALIBOUSE)
03.09.2017

Womit zeichnet man ein Kloster? Mit einem Stift

Der runde Tisch kann auch eckig und der grüne Tisch muss nicht einmal ein Tisch sein.
Tulpenfieber / Bild: (c) Thimfilm
Mein Samstag

Gier – ein zeitloser Antrieb

Schon erstaunlich, dass es angesichts der seit 2008 anhaltenden Weltwirtschaftskrise und Dutzender Filme zum Thema so lang gedauert hat, bis die sogenannte Tulpenmanie verfilmt wurde.
Paketzustellung / Bild: (c) Clemens Fabry
Mein Freitag

Wie man ein Paket nicht empfängt

Sagen Sie nicht, so etwas tut man nicht, denn es macht sicher jeder ab und zu, der Papiercontainer verrät alles.
Hier beginnt der Shared Trail vom Dreihufeisenberg hinunter zum Laaber Tor / Bild: (c) Benedikt Kommenda
Sport-Club

Die Unschuldsvermutung im Wienerwald

Cheater, zu Deutsch Betrüger: Das rief mir neulich ein Radler hinterher.
Stromtankstelle: Handelskai, Ecke Innstraße.  / Bild: (c) Wolfgang Freitag
Stadtbild

Stell dir vor, es fließt Strom, und keiner fährt hin!

Der „Tower of Power“ am Handelskai: Tanken einmal anders – ohne Benzin- und Dieselduft.
Der kongolesische Diktators Mobutu Sese Seko. / Bild: (c) imago/ZUMA/Keystoneeople)
Mein Dienstag

Léopold II., Mobutu und der „Marshallplan“ für Afrika

Vor Jahren fiel mir ein Taschenbuch der früheren Reuters-Korrespondentin Michela Wrong in die Hände.
Themenbild: Altern / Bild: (c) www.BilderBox.com
Kolumne zum Tag

Dinge, an denen man merkt, dass man erwachsen ist

Wenn man im Radio jedes Lied auf Anhieb erkennt und dann merkt, dass gerade ein Oldiesender läuft.
Symbolbild.  / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Mein Samstag

Sommerschlusspanik

Ich weiß nicht, ob der Begriff Sommerschlusspanik oder doch eher Herbstanfangsangst passender ist, aber jetzt, da die Ferien langsam in die Zielgerade biegen, wird man innerlich so ein bisschen unrund.
Ferien / Bild: (c) REUTERS (Shannon Stapleton)
Mein Freitag

Das Gepäck ist immer zu schwer

Vom riesigen Kuchen Sommerferien ist nur noch ein Stückchen übrig. Die Kinder zählen mit wachsendem Schrecken die Tage herunter.
Bild: (c) imago/Westend61
Sport-Club

Es lebe der Sport(verein)!

Wer im Sportverein trainiert, ist mit seinem Leben zufriedener. Das sage ich – und die Wissenschaft.
Letzter Rest der Nikolaivorstadt: Nikolaus-Statue, Landstraße. / Bild: (c) Wolfgang Freitag
Stadtbild

Ein „Chineser“, ein Bischof und der Bezirksvorsteher

Wie der heilige Nikolaus in den Gemeindebau kommt: Nachrichten aus dem dritten Bezirk.
Bild: (c) APA/AFP/PHILIPPE LOPEZ
Mein Dienstag

Zwischen Neymarismus und Ultra-Deppentum

Darf ich heute, allen gewichtigeren Dingen im Weltenlauf zum Trotz, über das Leid des Fußballfreundes klagen?
Symbolbild / Bild: (c) Clemens Fabry
20.08.2017

So, zum Abschluss noch der geheime Code der Kellner

Beim Besuch in einem Restaurant werden Sie ein Wort zumindest ein Mal von jedem Kellner hören.
Nicht mit dem Löffel essen! / Bild: (c) imago/Petra Schneider (imago stock&people)
Mein Samstag

Kulinarische Glaubensfragen

Vielleicht arbeiten Sie auch in einem Großraumbüro inklusive Gemeinschaftsküche, und vielleicht arbeiten Sie auch in einem Großraumbüro inklusive Gemeinschaftsküche mit lauter Menschen, deren Job es ist, sich in die Angelegenheiten anderer einzumischen.
Bild: Mordkommission-Istanbul / Bild: (C) ORF
Kolumne zum Tag

Die Synchronisierungsfalle

Bei Filmen und Fernsehserien gibt es ein Phänomen, das nicht gerade für die hohen Ansprüche des europäischen Publikums spricht.