Weltreise: Miniaturen von Weihnachten


Reuters
Bild 3 von 11

Ukraine

Komplizierte Kiewer Kältegleichungen

Der russische Winter ist in die Ukraine gekommen. Minus neun, minus elf, minus 15 – die Grade verziehen sich unerbittlich in den Temperaturkeller. Nur in der Küche lässt es sich aushalten, Backrohr und Gasflamme müssen mitfeuern. Denn am Heizkörper lässt sich grundsätzlich nicht herumdrehen. Irgendwo in Kiew steht ein bebrillter Ingenieur in der Heizzentrale und errechnet, wie viel Wärme heute gestattet ist. Eine komplizierte Gleichung: Kohlemenge mal Wintertage dividiert durch Staatsschulden plus Zinsen ist gleich Zimmertemperatur. Wir sind seiner Rechnung ausgeliefert.

Wirklich gestraft ist derjenige, der ins Freie muss. Denn auf den Straßen ist es nicht nur bitterkalt, es regiert das Chaos. Kilometerlanges Schlangestehen, schlimmer als im Kommunismus, da helfen weder „Hummer“ noch BMW. Verkehrsunfälle im Minutentakt, hoffnungslos überfüllte Busse und U-Bahnen. Weihnachtslaune? Fehlanzeige. Sowieso ist es noch lange bis dahin, Weihnachten kommt hier ja erst nach Neujahr.

Von Jutta Sommerbauer

Bild: Reuters

Mehr Bildergalerien:

Weihnachten
Bilder aus aller Welt
Bild: Kate Gabor/Kungahuset.seRoyale Weihnacht
Stille in den Palästen
Christbaum ABC
Die Facetten der ''treusten Blätter''
Bild: Christina LechnerRezept
Keks-Pralinen alias Oreo Balls
Bild: Imago/PR BilderLast Minute
Weihnachtsgeschenke auf den letzten Drücker
Instagram, Twitter und Co.
Stars im Weihnachtsfieber
Bild: Christina LechnerRezept
Linzeraugen
Weihnachtsmärkte
Höher, größer, lauter
Mode-Fallen
Dresscode für die Weihnachtsfeier
Geschenke-Guide
Das wünschen sich Multimillionäre
Bild: imago/imagebrokerPräsente für Ihn
So schenkt Frau richtig
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)Präsente für Sie
So schenkt Mann richtig
Bild: Christina LechnerDo it Yourself
Adventkranz dekorieren
Bild: (c) Dominik HruzaReich beschenkt
Pumuckl und Pippi Langstrumpf
Bild: (c) Dominik HruzaReich beschenkt
Macbeth und seine Lady
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden