Nissan Juke Nismo: Einen Juke will er sich machen

01.05.2013 | 18:49 |   (Die Presse)

Viel Alcantara im Cockpit, 200 PS dank Turbo: Der Juke Nismo, scheint's, will sich mit dem GTI anlegen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Erstaunliche Adelung, die der Nissan Juke unlängst erfuhr: Chris Bangle, streitbare Designerlegende (Ex-BMW), ließ sich in einem Interview aus der Nase ziehen, welches Auto der letzten Jahre ihn tatsächlich beeindruckt hat: jawohl, der Juke. Auch wir können ihn schon viel besser leiden. Richtig gute Freunde sind wir mit dem Juke Nismo geworden.

Das Auto ist zwar nicht so wild, wie es der Name (steht für Nissan Motorsport) suggeriert, und der 1,6-Liter-Turbomotor drückt seine 200 PS auch nur mit einiger Anstrengung hinaus. Aber das Fahrwerk ist gekonnt auf schnelle Kurven abgestimmt, ohne hart zu sein, die Schaltung ist vorbildlich knackig, und der Punch ist respektabel. Mit dem Golf GTI braucht er sich nicht zu messen, aber unter den kleinen SUVs ist er derzeit der spaßigste.

Kampfkrapfen

Unterhaltsam, ungewöhnlich, liebevoll ausgestattet – der erste Auftritt von Werkstuner Nismo. 

(c) Die Presse (Clemens Fabry) Nissan Juke Nismo EinenName: Nissan Juke Nismo
Preis: 27.890 Euro
Motor: R4-Zylinder-Turbo, 1618 ccm
Leistung: 200 PS bei 6000/min
Gewicht: 1350 kg
0–100 km/h: 7,8 Sekunden
Vmax: 215 km/h
Verbrauch: 6,9 l/100 km laut Norm
CO2: 159 g/km laut Norm

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

Schon interessant,

dass man einen Nissan Juke als "SUV" bezeichnet.
Passt wohl nur im Legoland...

AnmeldenAnmelden