Reisetipp: Design-Destinationen für den Frühling

Mailand

Mailand ist durch die Möbelmesse Salone del Mobile das eine Event der Designwelt; es definiert den Ton für das Jahr. Auch für Nicht-Designprofis: Das Programm rund um den Salone strotzt nur vor schönen Dingen und verrückten Events. Die "Design Pride"-Straßenparade von Seletti gehört da definitiv dazu (im Bild).

Einen gebündelten Überblick über die Veranstaltungen liefert der Guide Fuorisalone, und der Überblick ist auch notwendig. Immerhin wollen alle großen Marken mit Installationen und Projekten in Mailand auf sich aufmerksam machen.

Salone del Mobile, 4. bis 9. April, salonemilano.it
Design Pride, 5. April, 18 Uhr bis Mitternacht, designpride.org

beigestellt

Stilvoll absteigen kann man in Mailand im Senato Hotel: So ist man dann gleich rund um die Uhr von Design umgeben. Auch ein Abstecher in die Bar des Hauses - das Senato Caffè (im Bild) - zahlt sich aus für die richtige Dosis guten Geschmacks. Vielleicht für den Aperitivo?

Senato Hotel, Via Senato 22, Mailand, Zimmer ab ca. 210 Euro/Nacht. senatohotelmilano.it

Instagram/@senatohotelmilano

Graz

Graz ist Unesco City of Design - wer hinter diesem hochoffiziellen Titel ein plattes Verständnis der Zunft versteht, sollte dringend während des Designmonat Graz in die steirische Hauptstadt fahren - weit ist es ja nicht. Institutionen der Stadt liefern ab Ende April ein verlässlich vielfältiges, zeitgemäßes Programm. Neben Ausstellungen und Aktionen gibt es diesmal Klang- und Lichtinstallationen in der ganzen Stadt zu sehen.

Designmonat, 29. April bis 28. Mai, designmonat.at

Miriam Raneburger (CC BY-NC 2.0)

Wie nahe in Graz dann auch Kunst, Design und lukullischer Genuss beieinander liegen, zeigt das Kunsthaus (bekannt als "Friendly Alien" von Peter Cook und Colin Fournier aus dem Jahr 2003) mit seinem Café, in das man unbedingt zum Frühstücken kommen sollte - oder zum Spritzertrinken draußen am Vorplatz. Graz ist glücklicherweise mit mildem Klima gesegnet.

Kunsthaus, Lendkai 1, Graz. Montag Ruhetag. museum-joanneum.at
Kunsthauscafé, Südtirolerplatz 2, Graz. Täglich geöffnet. kunsthauscafe.co.at

Instagram/@kunsthauscafe

Helsinki

Klar, Helsinki ist immer eine Reise wert. Das etwas zurückhaltendere Geschwisterchen der Design-Kapitalen Kopenhagen und Stockholm feiert 2017 allerdings einen richtig Runden: 100 Jahre alt wird Finnland, und Museen, Designer und Städte zelebrieren das im ganzen Land. In der Hauptstadt Helsinki kommt das 100-jährige Jubiläum logischerweise geballt.

Im Designmuseum gibt es seit Februar eine umfassende Schau zu finnischem Design ("Utopia Now - The Story of Finnish Design"). Wer die besten Stücke gleich mit nachhause nehmen möchte: Finnische Produzenten wie Arabia oder Marimekko bieten ihre eigenen 100-Jahr-Jubiläumseditionen an. Im Design-Viertel von Helsinki lassen sich zudem kleinere Anbieter entdecken - genauso wie die moderne nordische Küche (im Bild: das Restaurant "Sushibar + Wine").

Designmuseo, Korkeavuorenkatu 23, Helsinki, designmuseum.fi
Design-Viertel ("Design District"), rund um die Straße Uudenmaankatu, Helsinki, designdistrict.fi

katja hagelstam

Als Hotel empfielt sich das Hotel Helka (im Bild) - ein Haus mit Geschichte. Es ist eingerichtet mit berühmten finnischen Designstücken, etwa aus den Händen von Alvar Aalto. Das Pendant dazu ist das berühmte Restaurant Savoy: Es wurde von Aalto entworfen und eingerichtet. Bis heute sind beide Orte zeitlose Schönheiten und noch immer modern.

Hotel Helka, Pohjoinen Rautatiekatu 23, Helsinki, Zimmer ab ca. 80 Euro/Nacht. hotelhelka.com
Savoy, Eteläesplanadi 14, Helsinki. Sonntag Ruhetag. ravintolasavoy.fi

Hotel Helka Helsinki

Beirut

Die lebensfrohe, charmante Hauptstadt des Libanon lädt im Mai zur Beirut Design Week: Die Ausstellungen und Projekte finden häufig unter freiem Himmel und vor spektakulärer Kulisse statt - ein guter Grund, gen Süden zu reisen. Das Motto 2017: "Is Design a Need?"

Auch neben der Design Week bietet die Hafenstadt am Mittelmeer viel für Kulturfans: Kunstgalerien wie "392rmeil393", (mehrsprachige) Kulturplattformen und Initiativen (z. B. im Bereich Urban Gardening) sind in der Stadt hochaktiv.

Beirut Design Week, 19. bis 26. Mai, beirutdesignweek.org
392rmeil393, Route Gouraud/Rue Berbari, Beirut, 392rmeil393.com

(c) imago/robertharding (imago stock&people)

Als Partystadt ist Beirut ebenfalls angenehm auffällig: Im Open-Air-Lokal KED/The Roof kann man z. B. auf der Dachterrasse tanzen - unter Lichterketten.

KED/The Roof, Karantina, beim Forum de Beyrouth, Beirut. Geöffnet Mittwoch bis Samstag. facebook.com/kedtheroof

Instagram/@beirutdesignweek

Berlin

Die DMY Berlin macht zwar 2017 ein Jahr "Kreativpause", die State of Design - erst letztes Jahr gestartet - gibt sich aber erneut die Ehre, Berlins Designer zusammenzuführen, und das im Juni am Gelände der Alte Kindl Brauerei in Berlin-Neukölln. Die Form hat die State of Design noch nicht ganz gefunden und will einige neue Formate vorstellen - der entspannte Ton der Veranstaltung dürfte allerdings weiterbestehen.

State of Design Berlin, 1. bis 4. Juni, stateofdesign.berlin

Instagram/@allerorten

Stets gute Arbeiten zeigt in Berlin der Hamburger Bahnhof (im Bild eine Arbeit von Bruce Nauman, die dort 2010 umgesetzt wurde): Neben der Sammlung des Hauses ist dort aktuell bis September eine partizipative Installation der Künstlerin und Philosophin Adrian Piper zu erleben.

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50-51, Berlin. smb.museum

bpk / Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, SMB, Schenkung der Friedrich Christian Flick Collection / Roman März und VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Basel

Im Juni geht es rund in Basel: Die Stadt zieht mit der Art Basel und der Design Miami/ Basel Kunst- und Designwelt in die Schweiz. Wem der Trubel in den Hallen zu viel wird, kann immerhin im Rhein baden gehen - oder die Arbeiten der Studierenden an der Basler Schule für Gestaltung ansehen.

Design Miami/ Basel, 13. bis 18. Juni, basel2017.designmiami.com
Art Basel,
15. bis 18. Juni, artbasel.com
Schule für Gestaltung,
Vogelsangstr. 15, Basel, Informationen zu aktuellen Veranstaltungen, Projekten und Ausstellungen online: sfgbasel.ch

 

Art Basel

Das Grand Hotel Les Trois Rois bietet klassischen Luxus in der Stadt - das volle Programm. Vom Whirlpool am Dach des altehrwürdigen Hauses hat man einen bezaubernden Blick über Basel, die Zimmer sehen zum Rhein. Der gute alte Samt samt Seide does not fail to impress.

Grand Hotel Les Trois Rois, Blumenrain 8, Basel, Zimmer ab ca. 330 Euro/Nacht. lestroisrois.com

Instagram/@grandhotellestroisrois