Zum Inhalt
Bild: (c) APA
30.08.2017

Amanshausers Album: Rexburg, Idaho

21 – Live-Notizen von der „Great American Solar Eclipse“ mit 2:17 Minuten Totalität.
Bild: (c) Visit Brabant
30.08.2017

Vor Ort: Brabant

Gestaltungswillen.
Nicht nur landschaftlich ein Genuss, das Ausseerland  / Bild: TVB Ausseerland-Skt (Tom Lamm)
Steiermark

Ausseerland: Fisch ist nicht gleich Fisch

Senfsorten und Saiblingsvariationen, Skulpturenweg und Stumpenrohlinge: Im steirischen Salzkammergut spielt das Wetter keine große Rolle, denn Gustieren und Spazieren geht jederzeit.
Welcher Platz soll’s denn sein? Airlines lassen sich die Sitzplatzreservierung mittlerweile etwas kosten. / Bild: (c) APA/Austrian Airlines
30.08.2017

Fliegen: Dann bleibt nur mehr der Sitz in der Mitte...

Was die Sitzplatzreservierung bei den Airlines kostet. Und warum man nicht mehr davon ausgehen kann, automatisch mit seinen Mitreisenden zusammenzusitzen.
Visa und Einladungen braucht es für Bürger zahlreicher Länder, um nach Österreich zu kommen. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
30.08.2017

Verpflichtungserklärung: Einladung nach Österreich

Wer sie braucht, welche Varianten es gibt, und welche Kriterien sie erfüllen müssen.
Alpines Golfen in Lech. / Bild: Lech Zürs Tourismus
29.08.2017

Golfen: Schneefelder gleißen über dem Grün

Könnten nicht unterschiedlicher sein – die Golfplätze im Zillertal, in Lech und in Zell am See. Das alpine Setting jedoch haben sie gemeinsam.
Symbolbild.  / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Unterwegs

Die Waldkarpaten

Eine jener Regionen Europas, die vor zu viel touristischem Andrang zu bewahren sind.
Blutbrustpaviane leben im Simien-Mountains-Nationalpark.  / Bild: Imago
25.08.2017

Äthiopien: Schön, freundlich, nah, aber nicht ungefährlich

Was fällt uns so spontan zu Äthiopien ein? Zum Beispiel das Hilfsprojekt des verstorbenen Schauspielstars Karlheinz Böhm, Adoptivkinder, Marathonläufer und der charismatische, im Westen hofierte Kaiser Haile Selassie.
Gartenexperte Mike Snwoden – er kennt alle grünen Geheimnisse. / Bild: (C) Stefanie Bisping
25.08.2017

Nordirland: Keine Zeit für Lebenskrisen

Der Wind ist der einzige Feind des Gärtners: Trotz des ruppigen Wetters blühen die Gärten an der vom Golfstrom gewärmten Küste.
Bucht vor Hermanus / Bild: (C) Wikipedia: I, PhilippN, CC BY-SA 3.0, gemeinfrei
25.08.2017

Bucht vor Hermanus in Südafrika: Tröten bei hoher Walbeteiligung

Südafrika II. In der Bucht vor Hermanus ist jedes Jahr Moby-Dick-Familientreffen. Unterwegs mit dem weltweit einzigen, städtisch angestellten Walrufer.
Auf der Wildspitze, 12 km nordöstlich des Alpenhauptkamms im Weißkamm / Bild: Imago
25.08.2017

In zehn Fragen die Alpen überqueren

Quiz Über die Alpen? In der Praxis geht man sieben Tage je vier bis sechs Stunden. Wie schnell schaffen Sie es in der Theorie übers Gebirge?
Mittelalterliche Substanz prägt die Innenstadt: In die Bozner Lauben kommt man seit Jahrhundert zum Einkaufen. / Bild: (c) IDM Südtirol/Stefano Gilera
Südtirol

Bozen: Von der Mumie zur Bilderburg bis in die Lauben

Dichtes Bozen-Programm zwischen „cappuccini“ und „aperitivi“.
Lawrence Ferlinghetti,  der Beat-Poet, Verleger Allen Ginsbergs Gedichtband „Howl“ und Chef des „City Lights Book-shops“ – 2004 beim poesiefestival berlin. / Bild: (c) imago stock&people
25.08.2017

Amanshausers Album: 20 – San Francisco

San Francisco feiert sich selbst, 50 Jahre Sommer der Liebe. Gedanken an Pionier Ferlinghetti.
Bild: (c) Martine Doyon
23.08.2017

Vor Ort: Montreal

Feiern, feiern, feiern.
Am Ende des Tages kann der Flugpassagier bei Verspätung doch zu seinem Recht kommen. / Bild: REUTERS
23.08.2017

Entschädigung: Zu spät abgehoben, zu spät gelandet

Diverse Fluggastportale heben Entschädigungen für verspätete Passagiere bei den Airlines ein - notfalls sogar mittels Exekutors auf dem Rollfeld.
Start der Töffli-Tour ist mitten im Graubündner Chur. / Bild: Graubünden Ferien/Chur Tourismus Switzerland Tourism/Ivo Scholz
22.08.2017

Schweiz: Mit dem Roller über die Alpen

Braucht Sitzfleisch, macht Freude: Töffli-Touren führen von Chur über den San-Bernardino-Pass an den Lago Maggiore nach Ascona. Und mit einer Vespa 946 sind Höhenmeter und Distanz gar kein Problem.
Warten auf den „Landbus“ im „Bus Stops“ Zwing in Krumbach, entworfen von Smiljan Radic/Chile. / Bild: (c) Matthias Takacs
22.08.2017

Bregenzer Wald: Fahr' ma no' a klele!

Reich an Holz, Käse und Traditionen ist das Tal zwischen Bregenz und Arlberg, neue Ideen und alte Wege locken Wanderer und Architekturfans.
In einzigartiger Farbe fräst sich die Soča durch die Alpen bis in die Ebene. / Bild: Boris Pretnar
21.08.2017

Slowenien: Bridge over troubled water

Ein historischer Genussmarathon zwischen Karstgebiet und Sočatal sorgt für geschmackliche Höhenflüge und geschichtliche Falltiefe. Dazu gibt es architektonische Schönheiten.
Historische Stadtmauer in Dubrovnik / Bild: (c) Herbert Asamer
21.08.2017

Dubrovnik will Besucherstrom deutlich reduzieren

Letztes Jahr haben 529 Kreuzfahrtschiffe knapp 800.000 Passagiere in die Stadt befördert. Dem will der Bürgermeister einen Riegel vorschieben.
Cap Ferrat  / Bild: (c) imago/Mandoga Media (Alexander Sandvoss)
Unterwegs

Luxus mit kleinem Budget

Die besten Dinge sind an der südfranzösischen Küste (fast) gratis.
Quer durch Brabant zu Vincent van Goghs Orten: Van Gogh-Haus in Zundert. / Bild: (c) NBTC Holland Media Bank
18.08.2017

Wenn Vincent das gewusst hätte . . .

Dass seine Heimat, das Nord-Brabant, nun mit seinem Namen um Touristen wirbt, hätte Vincent van Gogh wohl gewundert. Dort aber nennt man ihn gern beim Vornamen.
Die Unermüdliche: Chi ist ständig am Tun in ihrem Tauchressort auf der kleinen indonesischen Togian-Insel (bei Sulawesi). Trinkwasser kommt per Boot. Der Gast im Paradies ist hoffentlich sorgsam. / Bild: (c) Milda Drüke
18.08.2017

Das Paradies von Chi

Trotz vieler Umstände hat sich eine Frau ihren Traum erfüllt: Sie schuf ein Ein- und Abtauchziel auf einer Insel bei Sulawesi. Jeder Nagel zu Chis Resort kam per Kanu. Und mit Wasser gilt es nach wie vor zu haushalten. Doch Besucher erwartet seit Kurzem eine einfachere Anreise.
Der Tündük ist ein wichtiger Bauteil einer Jurte, der Holzring trägt das Dach, die Wand bildet ein Scherengitter. In Kirgisistan sind Jurten bildbestimmend. / Bild: (c) imago/imagebroker
18.08.2017

Kirgisistan, Land im Zeichen des Tündüks

Im Prinzip ist der Tündük, ein Bestandteil der Jurte, nichts anderes als ein hölzerner Reifen mit zwei mal drei gekreuzten Balken. Doch symbolisiert er die gesamte Faszination Kirgisistans und die seines nomadischen Reitervolkes.
Bild: Martin Amanshauser
Amanshausers Welt

Amanshausers Welt: 486 Niagara Falls / Kanada

galerieNiagara Falls wurde 1903 gegründet. Diese Stelle des Niagara Rivers zieht seit dem frühen 19. Jahrhundert die Menschen an.
Bild: Steigenberger
Deutsche Hotels

Hotels mit Geschichte: Drei kultige Adressen

galerieWo sich die großen Polittiere treffen. Wo man zweimal hinschauen muss. Und wo das Haus helle wie dunkle Vergangenheit atmet.
Bild: Martin Amanshauser
Amanshausers Welt

Amanshausers Welt: 485 Cancún / Mexiko

galerieCancún ist keine Industriestadt, gilt aber trotzdem als „hässlich“. Außer dem Tourismus wird wenig produziert.
Neben der Religion haben die Religion ist nicht die einzige Leidenschaft der Taiwanesen.  / Bild: Reuters
14.08.2017

Taiwan: Jedem sein ritueller Ansprechpartner

In den Tempeln von Tainan im Westen Taiwans leben kuriose Rituale, weil sich Aberglaube und 21. Jahrhundert kein bisschen widersprechen.
Jugendlicher (Symbolbild) / Bild: (c) imago/Westend61 (imago stock&people)
Unterwegs

Das Puber-Tier

Unterwegs, dieses Mal mit einem Kind, das keines mehr ist.
In Florenz und auf den Hügeln: die Belmond-Villa San Michele; die Fassade wird gar Michelangelo zugeschrieben. / Bild: Hotel Belmond Villa San Michele
Florenz

Florentinische Streetart: Renaissance der Schildbürgerstreiche

Die einen lassen sich vom Strom der Touristen in Richtung Dom oder Uffizien treiben, die anderen schwimmen gegen den Strom und tauchen in florentinische Streetart ein.
Tauchgang am ägäischen Meeresgrund / Bild: Martin Schmutzer
Griechenland

Abtauchen: Der Ägäis auf den Grund gehen

Gewaltige Wracks und leuchtende Höhlen, antike Amphorenfelder und schwarze Steilwände. Eine Reise ins magische Unterwasserreich rund um die bekannten Inselgrößen.