Was für japanische Aktien spricht

Die Börsenrallye der vergangenen Monate ist auch an Japan nicht spurlos vorübergegangen. Doch im Gegensatz zu US-Aktien sind japanische Papiere noch immer nicht teuer. Ungemach droht allerdings durch Donald Trump.

Themenbild
Schließen
Themenbild
(c) Erwin Wodicka

Wien/Tokio. Der Kursverlauf der Toyota-Aktie ist bezeichnend für das ambivalente Verhältnis japanischer Unternehmen zu Donald Trump. Nach dessen Wahl zum 45. Präsidenten der USA schoss der Aktienkurs des weltweit zweitgrößten Autoherstellers in die Höhe. Bis Mitte Dezember belief sich das Plus auf fast 30 Prozent.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 898 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen