Was verbirgt sich eigentlich hinter dem DAX?

Ein Leitindex ist quasi ein Spiegel einer Volkswirtschaft. Aber was enthält so ein Aktienkorb? Und was kaufen Anleger also, wenn sie einen Indexfonds kaufen? Start einer losen Serie über die größten Indizes der Welt. Heute: Der DAX.

Schließen
(c) REUTERS

Wien. Unter den Finanzprodukten sind sie ungefähr das, was auf dem Autosektor der VW Golf ist. Leicht verständlich, preisgünstig, für jedermann zugänglich: die börsengehandelten Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs). Unter Anlegern sind sie – besonders seit Beginn der Finanzkrise – gewissermaßen der Renner. Das vierte Jahr in Folge steuern sie heuer auf einen Rekord bei den Geldzuflüssen zu. Weltweit sind es in den ersten sieben Monaten des Jahres 391 Mrd. Dollar (327 Mrd. Euro) gewesen, sodass kumuliert über vier Billionen Dollar in ETFs liegen, so das britische Beratungsunternehmen ETFGI. In Europa wurden heuer 65 Mrd. Euro in ETFs investiert, so die Zahlen der Deutschen Bank.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 704 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen