« zurück | 1 2 3 4  | weiter »

Ethische Fonds ohne Fondsmanager

Symbolbild Blumenwiese / Bild: Clemens Fabry
Ethisch veranlagen und sich trotzdem die Kosten für das Fondsmanagement sparen – das erhoffen sich Anleger von nachhaltigen Indexfonds.  

Gutes kaufen, Schlechtes „shorten“

Aktienkurse / Bild: Michaela Bruckberger
Wer gleichzeitig auf steigende und fallende Kurse setzt, kann auch in schwierigen Marktphasen gewinnen – aber nur, wenn die schlechten Aktien stärker fallen. 

Bankaktien sind nichts für schwache Nerven

Bild: DiePresse
Aktien europäischer Geldhäuser haben Investoren in der Vergangenheit kein Glück gebracht. Regularien und niedrige Zinsen setzen der Branche zu.  

Aktien sind meist besser als ihr Ruf

Bild: (c) bilderbox (Erwin Wodicka - wodicka@aon.at)
Aktien zu kaufen und zehn Jahre zu halten, war meistens eine gute Idee – Streuung vorausgesetzt. Kurzfristig hängt vieles davon ab, ob die Unternehmensgewinne anziehen. |12 Kommentare

RBI stresst ihre Aktionäre

Bild: (c) REUTERS (KACPER PEMPEL)
Vorstände von RBI und RZB „erklärten“ am Montag das schwache Stresstest-Ergebnis. Die Aktie lag trotzdem deutlich im roten Bereich. |5 Kommentare

Brexit ist gelaufen, Unsicherheit bleibt hoch

Bild: (c) REUTERS (JON NAZCA)
Bislang reagierten die Börsen gelassen auf die Brexit-Abstimmung. Einige Experten raten nun aber zur Vorsicht. 

Das ewige Warten auf die Trendwende: Twitter-Aktie bricht ein

Twitter-Aktie im Sinkflug. / Bild: (c) Reuters (Kacper Pempel)
Der Geschäftsausblick fällt wieder einmal verhalten aus. Die Aktie stürzt nachbörslich um mehr als zehn Prozent ab. 

Kurze Beine, langer Megatrend

Bezahlen mit PayPal. Die Fintechs machen von sich reden. / Bild: REUTERS
Die Börsen agierten in den vergangenen Wochen wie losgelöst von der Realität. Jetzt könnte wieder einmal Innehalten lohnen.  

Anleger meiden den türkischen Markt

Bild: (c) REUTERS (OSMAN ORSAL)
Türkische Aktien und Anleihen sowie die Währung Lira haben sich seit dem Putschversuch stark verbilligt. Nun droht dem Land auch noch eine Herabstufung. 

Die Besten im Abseits der Aufmerksamkeit

NYSE in New York / Bild: REUTERS
Unter den Leitindizes weltweit haben sich seit Jahresbeginn jene aus Schwellenländern am stärksten präsentiert. 

„Pokemon“-Hype hilft Nintendo

Smartphone-Spiel „Pokemon Go“  / Bild: (c) APA/AFP/KAZUHIRO NOGI (KAZUHIRO NOGI)
Das Smartphone-Spiel „Pokemon Go“ begeistert die Anleger. Die Aktie des Videospielkonzerns verteuerte sich zuletzt dramatisch. 

US-Börsen erklimmen neue Allzeithochs

Wallstreet / Bild: (c) APA/AFP/GETTY IMAGES/SPENCER PLA
Brexit und Konjunktursorgen zum Trotz haben der Dow Jones und der S&P 500 vergangene Woche neue Rekordstände erreicht. Doch sind US-Aktien teuer. |8 Kommentare

Die Mächtigen, die die Richtung vorgeben

Symbolbild Wertpapierkurse / Bild: Imago
Die einflussreichsten Aktienauswähler haben keinen großen Namen und verwalten keine Billionen. 

Zwitterwesen aus Aktien und Anleihen

Der französische Ölkonzern Total ist eines von zahlreichen Unternehmen, die sich in den vergangenen Jahren Kapital über Wandelanleihen geholt haben. / Bild: APA/AFP/MARTIN BUREAU
Wandelanleihen. Entwickeln sich die Aktienmärkte gut, kann man Wandelanleihen in Aktien tauschen. Tun sie das nicht, behält man die Anleihen und wartet auf die Auszahlung. 

Plötzlich feiern die Börsen den Brexit

BRITAIN ECONOMY MARKETS / Bild: (c) EPA (ANDY RAIN)
Die Märkte begrüßen, dass wieder Planungssicherheit herrscht. Der schwarze Freitag nach dem Brexit am 24. Juni ist längst vergessen. |63 Kommentare

Verluste lassen sich nicht vermeiden, aber mildern

Wertpapierkurse / Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Wer Aktien hat, muss Verluste grundsätzlich aushalten können. Automatische Verlustbegrenzungen helfen nur bedingt. 

Der Weg zur Rendite wird mühsamer

Wertpapierkurse / Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Aufgrund der starken politischen Unsicherheit dürfte das zweite Halbjahr für Anleger herausfordernd bleiben. Das gilt vor allem für Europa.  

Der Brexit-Schock sitzt tiefer als erwartet

Der Schock über den Brexit sitzt tief. / Bild: REUTERS
Die Finanzmärkte tauchen ab, die Notenbanken fahren Krisenprogramme, die Konjunktur wird abgebremst. 

« zurück | 1 2 3 4  | weiter »

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden