Anleger weichen auf Spanien aus

Bild: (c) APA/Boris Roessler
Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen pendelt um null Prozent. Die Investoren haben jetzt Spanien entdeckt. Die Renditedifferenz fiel auf Jahrestief. 

Schwellenländer: Zinsängste schwinden, Anleihen steigen

Zahlreiche Unternehmen in den Schwellenländern sind Marktführer: Die brasilianische JBS ist der größte Fleischproduzent der Welt. / Bild: (c) MAURICIO LIMA / AFP / picturedesl
Viele Unternehmen aus den Emerging Markets sind längst etablierte Weltkonzerne. Hohe Renditen und steigende Bonitäten machen Anleihen interessant. 

Zwitterwesen aus Aktien und Anleihen

Der französische Ölkonzern Total ist eines von zahlreichen Unternehmen, die sich in den vergangenen Jahren Kapital über Wandelanleihen geholt haben. / Bild: APA/AFP/MARTIN BUREAU
Wandelanleihen. Entwickeln sich die Aktienmärkte gut, kann man Wandelanleihen in Aktien tauschen. Tun sie das nicht, behält man die Anleihen und wartet auf die Auszahlung. 

Verunsicherung bei Staatsanleihen: „Etwas Übles steht bevor“

Federal Reserve Bank of New York / Bild: REUTERS
Die Renditen von Staatsanleihen aus zahlreichen Ländern sind vergangene Woche auf neue Rekordtiefs gefallen.  

Die verkehrte Welt der Rentenmärkte

Bild: (c) Bloomberg (Michael Nagle)
Erstmals haben die Renditen zehnjähriger deutscher Bundesanleihen die Nulllinie unterschritten. Die Zurückhaltung der US-Notenbank verschärft die Lage. 

"Die Stimmung ist schlechter als die Situation"

Bild: (c) Bloomberg (Tomohiro Ohsumi)
Die Renditen von Anleihen werden noch weiter fallen, glaubt Stefan Kreuzkamp, Chefanleger der Deutschen Asset Management. Dass Anleger in Scharen auf Aktien ausweichen, erwartet er nicht. 

Corporate Bonds: Konkurrenz für Anleger

Eurozeichen im Wasser / Bild: (c) imago/Christian Ohde (imago stock&people)
Das neue Anleihen-Ankaufprogramm der EZB wird den Markt für Unternehmensanleihen austrocknen. 

Anleihen, die noch Zinsen bieten

Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
Sichere Staats- und Unternehmensanleihen werfen oft keine Zinsen mehr ab. Anleger müssen auf Hochzinsanleihen oder Wandelanleihen ausweichen. 

Risken bei Anleihen nehmen zu

Bild: (c) bilderbox - Fotolia
Steigen die Zinsen, haben Bondinvestoren ein Problem. Denn sie setzen derzeit auf Papiere, die ihnen in Zukunft gewaltige Verluste bescheren könnten. 

Wandelanleihen: Das Beste aus zwei Anlagewelten

Vor allem IT-Firmen wie Yahoo (im Bild Yahoo-Chefin Marissa Mayer) beschaffen sich gern Geld über Wandelanleihen.  / Bild: (c) APA/AFP/ROBYN BECK
Sogenannte Convertibles punkten mit Gewinnchancen bei steigenden Börsen und bieten einen Puffer bei Kursrückschlägen. Dennoch sollte man einiges beachten. 

Die Angst der Vermögenden vor politischen Verwerfungen

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
In unsicheren Zeiten nimmt das Bedürfnis nach Sicherheit zu. Viele wollen ihr Geld aus der EU schaffen. 

EZB bringt Markt für Staatsanleihen durcheinander

EZB in Frankfurt / Bild: (c) APA/dpa/Boris Roessler
Einige der größten Banken Europas erwarten, dass die Renditen weitere Rekordtiefs erreichen werden. 

Anleihen: Woher kommt die Volatilität?

EZB-Chef Mario Draghi verdrängt andere Marktteilnehmer auf dem Anleihemarkt.  / Bild: (c) Bloomberg (Martin Leissl)
An den Anleihemärkten macht sich zunehmend ein Liquiditätsengpass bemerkbar. Die Gründe dafür sind vielfältig, die Regulatoren daran nicht ganz unschuldig. 

Interessante Langläufer

Bild: (c) Bloomberg (John Taggart)
Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit an den Märkten raten Experten zu langfristigen Anleihen. 

2 3 4 5  | weiter »

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden