Kursverlust bei Warren Buffett

Bild: (c) Bloomberg (Andrew Harrer)
Die Unternehmensanleihen von Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway haben sich nicht gut entwickelt. 

Die „Zinswende“ wird wieder einmal vertagt

Federal Reserve Bank of New YoWilliam Dudley / Bild: (c) Bloomberg (Bridget Bennett)
Die Federal Reserve wollte heuer eigentlich die Zinsen geringfügig anheben, aber den Märkten gefällt die Idee nicht. 

Wer profitiert, wenn die Zinsen steigen?

Wer profitiert, wenn die Zinsen steigen? / Bild: Bloomberg
Geldpolitik. Unter einem steilen Zinsanstieg würden Anleihen und Aktien leiden. Doch könnten sich Versicherer besser halten als Versorger. |8 Kommentare

Rentenmärkte: Anleihekurse im Zenit

Symbolbild / Bild: www.BilderBox.com
Europäische Staatsanleihekurse sind derart heftig nach oben geschnellt, dass sich einige Anleger inzwischen auf eine Korrektur einstellen. |6 Kommentare

Niemand fürchtet sich vor Zinserhöhungen

Bild: (c) www.BilderBox.com
Zinserhöhungen würden die Anleihenmärkte sehr stark treffen. Allerdings rechnet niemand damit, dass es in Europa in nächster Zeit zu solchen kommen könnte. 

Anleihen: Wenn aus schlecht gut wird

Bild: (c) www.BilderBox.com
US-Unternehmen, die ihre guten Bewertungen verlieren, stehen derzeit hoch im Kurs der Anleger. Denn ihre Anleiheerträge sind höher als die anderer Papiere. 

Firmenanleihen gefragt

Bild: (c) REUTERS (BRENDAN MCDERMID)
US-Anleger borgen zunehmend lieber Firmen Geld als dem Staat. Auch bei schlechter Bonität. 

Flucht in 100-jährige Mexiko-Anleihe

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Die niedrigen Zinsen treiben die Investoren in Schwellenländeranleihen. Mexiko bietet relativ hohe Aufschläge bei guter Bonität. 

Rohstoffe – das ungeliebte Investment

Bild: (c) imago stock&people
Die Kombination aus Überangebot und schwacher Nachfrage hat die Rohstoffpreise unter Druck gebracht. Nun sind schon viele schlechte Nachrichten eingepreist, meinen Experten.  

Ein Paradies für die Anleiheanleger

Geldscheine und Münzgeld / Bild: wodicka@aon.at
Analyse. Die Republik Österreich kann derzeit Schulden aufnehmen und fast nichts dafür bezahlen. Die Inhaber von österreichischen Staatsanleihen profitieren seit Jahresbeginn von hohen Kursgewinnen. Geht diese Kursrally noch weiter? 

Aufpassen, wem man sein Geld borgt

Rating / Bild: EPA
Anleihen. Im Schnitt sind Ratings relativ treffsicher– nur nicht kurz vor dem Ausbruch von Finanzkrisen. |17 Kommentare

"Bei Anleihen ist vieles schon gelaufen"

Bild: (c) www.BilderBox.com
Mit Anleihen von Schuldenstaaten streifte man zuletzt Kursgewinne ein. Für welche Länder er attraktive Risikoprämien sehe, sagt Finanzwissenschaftler Engelbert Dockner. 

Lage der Franken-Kreditnehmer bleibt angespannt

Bild: EPA
Analyse. Verschlimmern wird sich die Situation dank der Schweizer Währungshüter aber nicht. 

Anleihen: Hohe Zinsen dank Nachrangigkeit

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Die Bawag zahlt ihren Sparern für ein einjähriges Sparbuch 0,25 Prozent Zinsen. Für eine Anleihe bietet sie hingegen 6,5 Prozent. |10 Kommentare

2  | weiter »

People & Business

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden