« zurück | 1 2 3 4 5  | weiter »

Schweden-Bonds als Verlustbringer

Schweden Bonds Verlustbringer / Bild: (c) REUTERS (SCANPIX SWEDEN)
Aus Angst vor einem Zerfall der Eurozone hatten zahlreiche Anleger ihr Geld in schwedische Anleihen gesteckt. Deren Kurse rutschen jetzt ab. 

USA: Firmengewinne hinken Börsen hinterher

Bild: (c) REUTERS (ERIK DE CASTRO)
US-Aktien sind nicht mehr billig. Weitere Kursanstiege wird es erst geben, wenn die Unternehmensgewinne nachziehen. 

Wohnbauanleihen als Rettung in der Zinsflaute?

Symbolbild Rettung / Bild: Bilderbox
Anleihen. Wohnbauanleihen bieten derzeit passable (steuerfreie) Zinssätze. Zumindest im Vergleich zu Sparbüchern.  |5 Kommentare

Analyse: Bauanleihen sind keine Sparbücher

Bild: APA/HARALD SCHNEIDER
Mit Anleihen von Baukonzernen können Anleger ordentliche Zinsen einstreifen. Das Baugeschäft ist jedoch eine exponierte Branche. 

Nicht nur auf den Sparbüchern herrscht Zinsflaute

Sparbuch / Bild: Bruckberger
Anleihen. Banken bieten spezielle Zinsprodukte mit höheren Zinsen als auf dem Sparbuch an. Realverluste drohen trotzdem. |7 Kommentare

Staatsanleihen: „Zins-Tiefstände bereits hinter uns“

Thomas Steinberger / Bild: Die Presse
Interview. Für zehnjährige deutsche Staatsanleihen könnte man bald über zwei Prozent Rendite bekommen, sagt Investmentstratege Thomas Steinberger. |6 Kommentare

Zinswende bei Anleihen in Sicht

Symbolbild Finanzmarkt / Bild: www.BilderBox.com
Staaten könnten bald wieder stärker in die Tasche greifen müssen, wenn sie sich neu verschulden wollen. 

Aktienanleihe: Realgewinn mit Risiko

Aktienanleihe: Realgewinn mit Risiko / Bild: REUTERS
Aktienanleihen locken mit sehr hohen Zinssätzen. Im Idealfall erzielen Anleger deutliche Realgewinne. Entsprechende Risikofreude vorausgesetzt. 

Anleihen: Sichere Staaten, sehr hohe Verluste

Bild: EPA
Die Nachfrage nach "sicheren" Staatsanleihen ist ungebrochen. Anleger, die langfristig auf solche Papiere setzen, erleiden allerdings Realverluste. 

Harte Zeiten für Anleiheinvestoren

Harte Zeiten für Anleiheinvestoren / Bild: (c) Erwin Wodicka - wodicka@aon.at (Erwin Wodicka)
Wer jetzt Anleihen kauft, erhält oft magere Zinsen und riskiert zudem Kursverluste, wenn die Zinsen wieder steigen. Niedrigzinsphase zu kommen. 

Aktien oder Anleihen? Suche nach dem geringsten Risiko

Aktien oder Anleihen Suche / Bild: (c) dapd (Mario Vedder)
Anleger müssen entscheiden, ob sie lieber fallende Aktienkurse oder steigende Zinsen und fallende Anleihenkurse riskieren.  

Vermeintlich sichere Anleihen sind teuer

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Nicht einmal große Konzerne wie die Salzburger Alpine sind vor Insolvenzen gefeit. Was bedeutet das für Anleger, die auf Unternehmensanleihen setzen? Eine Spurensuche auf dem österreichischen Anleihemarkt. |5 Kommentare


Gesucht: Sparbuchalternative mit hohen Zinsen

Bild: (c) Www.BilderBox.com (Www.BilderBox.com)
Mit Aktienanleihen kann man die niedrigen Sparbuchzinsen umgehen. Zumindest theoretisch. Die Zinsen sind verlockend. |10 Kommentare

« zurück | 1 2 3 4 5  | weiter »

People & Business

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden