Neue BKS Bank Direktion Wien

22.01.2013 | 15:26 |   (DiePresse.com)

Nach 22 Jahren übersiedelte die BKS Bank Direktion vom Lugeck in die Renngasse und wurde im Zuge des traditionellen Neujahrsempfangs feierlich eröffnet. Die neuen Räumlichkeiten, mit Installationen von Richard Kriesche boten dazu ein ausgezeichnetes Parkett.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße

Zahlreiche Kunden der BKS Bank freuten sich über die Einladung am 15. Jänner 2013 in die Renngasse im ersten Wiener Gemeindebezirk. Begrüßt wurden die Gäste von BKS Bank Vorstandsmitglied Herta Stockbauer, die den Abend mit folgenden Worten eröffnete: „Es freut mich sehr, so viele treue Kunden in der neuen Direktion begrüßen zu dürfen. Wir stehen am Beginn eines neuen Wirtschaftsjahres, welches uns Banken vor weitere Herausforderungen stellen wird. Als eine der sichersten Banken Österreichs schreiten wir positiv gestimmt in das neue Jahr und möchten uns hiermit für das große Vertrauen unserer Kunden bedanken“. Zu den Gastgebern zählten auch die Direktoren Gunnar Haberl und Thomas Litschauer. Das Duo Masis begleitete die zahlreichen Gäste am Piano und auf der Violine durch den Abend.

Mehr Raum für beste Beratung

Nach 22 Jahren übersiedelte die BKS Bank vom Lugeck in die nur wenige Straßen entfernte Renngasse und blieb dem Ersten Wiener Gemeindebezirk treu. „Wir sind am Lugeck an räumliche Grenzen gestoßen und sind sehr froh darüber, so rasch einen solch adäquaten Standort gefunden zu haben“, berichtet Direktor Haberl. Die neue Direktion überzeugt durch viel Licht, wohltuende Farben und einem gemütlichen Foyer, das zum Verweilen einlädt. Die moderne Banken- Infrastruktur ermöglicht den zeitlich uneingeschränkten und einfachen Zugang zu Serviceleistungen. Für persönliche Gespräche mit den Kundenbetreuern stehen diskrete Räumlichkeiten zur Verfügung.

Die Bank als Zahlenwerk

Richard Kriesche setzt die neue Direktion künstlerisch in Szene. Das eigens für die Bank konzipierte „BKS_WERK“, stellt die Zahl als bewegliches und mutierendes Element in den Mittelpunkt. Die dynamische Zahleninstallation, die im gesamten Bankgebäude der Renngasse präsent ist, steht in Analogie zu den allgegenwärtigen Zahlensystemen der Banken und macht somit das Wesen einer Bank erstmalig sichtbar und somit menschlich zugänglich. Die BKS Bank unterstreicht dadurch ihre Transparenz im täglichen Kundengeschäft und bekräftigt gleichzeitig ihre Positionierung als wichtiger Kunst- und Kultursponsor. Richard Kriesche wurde als erster österreichischer Künstler 1996 auf der Biennale ausgezeichnet und ist seit 2007 Träges des Ehrenzeichens für Kunst und Kultur.

Breites Angebot

Seit über 90 Jahren ist die BKS Bank mit der Zentrale in Klagenfurt verlässlicher Partner für viele Firmen- und Privatkunden. Sie bietet Finanzierungen, Spar- und Anlageprodukte bis hin zu Versicherungen. Die erst seit 1. Jänner 2013 neu eröffnete Abteilung „Private Banking und Wertpapiergeschäft“ bietet professionelle Leistungen im Bereich der Veranlagung. Für Einsteiger gibt es seit Anfang des Jahres einen neuen Anlagemix, der sich aus einem Kapitalsparbuch und den BKS Bank- Obligationen zusammensetzt. Unsere Kundenbetreuer in den vier Filialen in Wien sowie einer Filiale in Perchtoldsdorf informieren Sie gerne persönlich über das breite Angebot der BKS Bank.

Nachhaltig erfolgreich

Die BKS Bank AG mit Sitz in Klagenfurt am Wörthersee zählt seit mehr als 90 Jahren zu den solidesten Geldinstituten Österreichs und ist seit 1986 börsennotiert. Mit Ende des 3. Quartals 2012 präsentierte die Bank eine Bilanzsumme von 6,68 Mrd. EUR und konnte eine durchwegs positive Entwicklung verzeichnen. Mit einer Eigenmittelquote von 15,3% und einer Kernkapitalquote von 12,3%, zählt die Bank zu den sichersten Instituten in ganz Österreich. Die BKS Bank ist somit verlässlicher Partner in allen Geldangelegenheiten, agiert mit der Kraft einer Großbank und der Flexibilität einer Regionalbank. Das Unternehmen setzt auf nachhaltiges, solides Wachstum und ist seit vielen Jahren auch am slowenischen, kroatischen und slowakischen Markt operativ tätig.

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

People & Business

AnmeldenAnmelden